Atemberaubende Klangwelten: Weihnachtskonzerte der Thumer Bläserphilharmonie

Weihnachten Weihnachtsmelodien und ein renommierter spanischer Komponist

Thum. 

Thum. Es wird stimmungsvoll in Thum. Denn mit vier außergewöhnlichen Weihnachtskonzerten am ersten und dritten Advent begehen die Bläserphilharmonie und Bläserjugend Thum die schönste Zeit des Jahres. Erstmals seit drei Jahren wird die Bläserphilharmonie Thum, gemeinsam mit der Bläserjugend, wieder Weihnachtskonzerte spielen können. Die Zuhörer erwartet ein abwechslungsreiches, unterhaltsames, aber auch besinnliches Konzertprogramm. Höhepunkt ist das Werk "Sajelbon" des preisgekrönten und international renommierten Komponisten José Alberto Pina, der selbst aus Spanien anreisen wird, um das Werk zu dirigieren. Darüber hinaus wird Bendiks Rehm als Solist das Publikum mit einem Werk für Euphonium verzaubern. Und selbstverständlich werden besinnliche und traditionelle Weihnachtsmelodien nicht fehlen.

 

Konzerttermine

Die Konzerttermine sind der 25. und 26. November, jeweils 20 Uhr im Volkshaus Thum, der 17. Dezember 19:30 Uhr im Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz sowie der 18. Dezember um 15 Uhr, nochmals im Volkshaus Thum. Der Kartenvorverkauf läuft: Karten gibt's es in der Geschäftsstelle des Vereins Jugendblasorchester der Stadt Thum e.V., im Rahmen der Öffnungszeiten oder unter 037297 89817, per E-Mail: info@jbo-thum.de und im Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg-Buchholz: www.winterstein-theater.de oder unter 03733 1407-131.

 

Ein Blick ins Programm

Den Auftakt der diesjährigen Weihnachtskonzerte gestaltet die Bläserjugend unter der künstlerischen Leitung von Susanne Dettke. Dabei werden unter anderem bekannte Melodien wie "Music from Frozen" erklingen - die Filmmusik zum bekannten Disney-Film "Die Eiskönigin". Mit "Sinfonia per Banda" von Franco Cesarini eröffnet die Bläserphilharmonie Thum ihren Konzertteil. Danach folgt ein besonderer Ohrenschmaus für das Publikum: "The Lady Caliph" von Ennio Morricone. Das wunderschöne, stimmungsvolle Werk ist der Soundtrack des italienischen Dramafilms La Califfa mit Romy Schneider in der Hauptrolle. Andrew Pearce arrangierte die Filmmusik für Symphonisches Blasorchester und stellte das Euphonium in den Mittelpunkt, das von Bendiks Rehm gefühlvoll gespielt wird.

 

Der absolute Höhepunkt

Absoluter Konzerthöhepunkt im diesjährigen Weihnachtsprogramm der Bläserphilharmonie ist "Sajelbon" des Komponisten José Alberto Pina. Zu den Konzerten am 17. und 18. Dezember wird der Spanier dafür extra ins Erzgebirge reisen, um das epische Werk in Annaberg-Buchholz und Thum selbst zu dirigieren. José Alberto Pina ist ein preisgekrönter und international renommierter Komponist und Dirigent. Er gastierte bereits 2017 in Thum und dirigiert hier die Deutschlandpremiere seines Werkes "The Ghost Ship". Jeder, der damals im Publikum saß, wird sich noch an das mitreisende Konzert erinnern. "Es freut mich sehr, dass José wieder ins Erzgebirge kommt. Neben der fachlichen Anerkennung ist dies auch ein Zeichen unserer Freundschaft, die sich trotz Entfernung und Ländergrenzen weiterentwickelt hat", so der künstlerische Leiter der Bläserphilharmonie, Thomas Conrad. "Sajelbon" ist eine Komposition, die von der Entstehung, dem Wachstum und der Evolution der Stadt Noblejas (rückwärts "Sajelbon") im geografischen Herzen Spaniens erzählt. "Durch den Einsatz von elektronischen Sounds, die sich fließend in den Klang des Orchesters integrieren, entsteht ein völlig neues Klangerlebnis, dass das Publikum begeistert", fasst Thomas Conrad die Besonderheit von Pinas Kompositionen zusammen.

 

Kombinationen brillanter Blech- und Holzpassagen

Weihnachtlich geht es weiter, mit dem Medley "A Christmas Carol Fantasy" des japanischen Komponisten Takashi Hoshide. Die Kombinationen brillanter Blech- und Holzpassagen und die vielfältigen Harmonien bekannter Weihnachtslieder machen diese Bearbeitung einzigartig. Und wie jedes Jahr dürfen natürlich auch traditionelle Weihnachtslieder nicht fehlen, bei denen das Publikum herzlich zum Mitsingen eingeladen ist.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!