• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aue: Brücke mit Pferd und Reiter eingebrochen!

Blaulicht Feuerwehr befreit Pferd nach fast zwei Stunden

Aue. 

Kurz nach 19 Uhr stürzte am Mittwochabend eine Brücke im Auer Bärengrund ein. Genau in diesem Moment befand sich ein Reiter mit seinem Pferd auf der Brücke. Eine weitere Reiterin, die mit einem zweiten Pferd den Ausritt begleitete, wollte das eingebrochene Pferd beruhigen.

 

Pferd blieb wohl unverletzt

Dabei wurde sie verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Kameraden der Feuerwehr bauten mit Holz eine Plattform und eine Rampe. Hierzu stand man mit Watthosen im eiskalten Wasser. Erst sträubte sich die Stute noch, aber nach zirka einer Stunde und 40 Minuten konnte sich das Pferd befreien.

Nachdem die Brücke gesperrt wurde, baute die Kameraden wieder zurück und rückten wieder im Gerätehaus ein. Das Pferd blieb augenscheinlich unverletzt und setzte samt Reiter den Heimritt fort.