window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Aue: Kletterschiff "Niña" ersetzt "Santa Maria"

Projekt Neues Kletterschiff wird aufgebaut

Aue. 

Aue. In den nächsten Tagen wird es aufgebaut und kommende Woche soll es stehen, das neue Kletterschiff "Niña" im Freibad Auerhammer in Aue. Das Spielgerät ist ein Ersatz für "Santa Maria". Der "Krabbenfänger", der 2002 zum Badfest getauft worden ist, musste jetzt aus Alters- und Verschleißgründen abgebaut werden. Das Holzspielgerät ist damals von der Auerhammer Beschäftigungsgesellschaft mbH aus Pinienholz gefertigt worden und zum Spielkomplex genauso dazu, wie der 2002 neu gebaute Beachvolleyballplatz. Das im Sand gestrandete Piratenschiff hat sich schnell zum Lieblingsspielgerät der Kinder entwickelt und das ist auch der Grund, warum man es jetzt durch ein neues Schiff ersetzt. Der Name "Niña" ist bewusst gewählt. Die "Santa Maria" war das Flaggschiff von Christoph Kolumbus' erster Expedition von 1492 bis 1493, die begleitet wurde von den deutlich kleineren Schiffen Niña und Pinta. Das neue Schiff ist in Regie der WSE GmbH Wirtschafts-Service Erzgebirge in der Kreativwerkstatt in Eibenstock gefertigt worden und wird jetzt aufgebaut. Das Auerhammer Freibad ist wetter- und situationsabhängig bis Mitte September geöffnet - bei schönem Wetter täglich von 10 bis 19 Uhr und bei sehr schönem Wetter bis 20 Uhr. Im Freibad Auerhammer steht Badegästen ein Schwimmerbecken von 95 Metern Länge und 22 Metern Breite zur Verfügung und ebenso eine weiträumige Liegewiese. Das Badewasser wird aus reinem Quellwasser gewonnen. Ein stetiger Zufluss ist Garant für eine gute Wasserqualität.