• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Bad Schlema: Sieger des Fotowettbewerbs 2020 stehen fest

Wettbewerb Fremdenverkehrsverein Schlematal ruft Hobby-Fotografen auch 2021 auf Motive festzuhalten

Bad Schlema. 

Bad Schlema. Der Fremdenverkehrsverein Schlematal lobt in jedem Jahr einen Fotowettbewerb aus. So auch 2020. Geschuldet sicher auch der Pandemielage, wie es vom Verein heißt, habe man diesmal leider nicht große Anzahl an eingereichten Beiträgen, wie bei den letzten Wettbewerben. Deshalb hat man sich entschieden, lediglich drei Plätze und einen Sonderpreis für das Jahr 2020 zu vergeben.

Drei Siegesplätze und ein Sonderpreis

Das Siegerfoto "Bergbauerneuerung" stammt von Manuela Georgi aus Bad Schlema. Es zeigt den Ehrenhain für die 33 Opfer des Grubenbrandes im Schacht 208b 1955 im winterlichen Gewand. Der zweite Platz ist an Nancy Matthias aus Bad Schlema vergeben worden. Sie hat die Brunnenfigur "Radonia" vorm Kurmittelhaus festgehalten, die an einem lauen Sommerabend das Interesse einer Ente geweckt hat. Der Schneeberger Mirko Haude ist der dritte Preisträger - er konnte mit einer Aufnahme punkten, die den Bismarckstein mit Ortsteil Wildbach im herbstlichen Farbenrausch zeigt. Über den Sonderpreis freut sich Stephan Schmidt aus Bad Schlema. Sein Foto "Kunst im Park" ist im Kurpark entstanden und zeigt das Kunstwerk von Sven Armin Domann aus Güstrow, das beim 3. Bad Schlemaer Kunstparcours 2015 entstanden ist, in einer mystischen Stimmung. Mit Blick auf das Kunstwerk sagt Stephan Schmidt: "Diese Gestaltung erinnert mich an Stonehenge in England. Das Motiv hat mich schon immer gereizt und es ist auch nicht das erste Foto, was ich davon gemacht habe."

Auf die Perspektive kommt es an

Was das Fotografische angeht, so ist Stephan Schmidt vielseitig - er fotografiert gerne Landschaften, Pflanzen und beschäftigt sich auch mit Makroaufnahmen. Auch mit Portraits und Architektur beschäftigt er sich. Im Kurpark Bad Schlema ist der 69-Jährige öfter mit der Kamera unterwegs: "Es gibt so viele Motive. Es kommt immer auch auf die Betrachtungsweise an und aus welcher Position heraus man fotografiert." Nach dem Fotowettbewerb ist vor dem Fotowettbewerb. Und so ruft der Fremdenverkehrsverein Schlematal jetzt alle Hobbyfotografen auf, dieses Jahr bei Wanderungen, Spaziergängen und Streifzügen durch Bad Schlema und Wildbach schöne Motive mit der Kamera mitzunehmen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!