• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Blumige Workshops in der Papiermühle Zwönitz

Workshop Gänseblümchen werden zu Schmuck verarbeitet

Zwönitz. 

Zwönitz. In der Papiermühle in Zwönitz laufen rund um den Johannistag blumige Workshops. Was dahintersteckt? Ein Volksglaube besagt: wer am Johannistag Gänseblümchen pflückt, trocknet und bei sich trägt, dem glückt jede Arbeit. "Bei den Workshops werden Gänseblümchen zu Schmuck verarbeitet, sodass sie als Talisman ein ständiger werden", erklärt Museumsleiterin Paula Stötzer, die den Gedanken eingebracht hat, ein solches Projekt umzusetzen: "Ich habe mich mit dem Johannistag beschäftigt finde gerade auch in Zwönitz die Nähe zur Johanniskirche interessant. Dem wollte ich auf den Grund gehen, bin auf die Gänseblümchen gestoßen und habe festgestellt, dass wir ganz viele dieser Blumen auf dem Grundstück haben und sich daraus mit Sicherheit etwas Schönes machen lässt."

Gänseblümchen gelten als Glücksblume. In Zwönitz pflegt man die Tradition des Papierschöpfens per Hand, zeigt es und bindet auch Besucher mit ein, die selbst Hand anlegen können. Was die Gänseblümchen angeht, so hat man diese gestern im Rahmen des Workshops gepflückt, frisch ins Büttenpapier mit eingeschöpft und dadurch bleibt die Blüte in Farbe und Form erhalten. Das Ganze wird gepresst und kann zu Schmuck verarbeitet werden - es entstehen beispielsweise Anhänger, Ohrringe, Ringe und Ketten.

Weitere Workshops laufen jetzt übers Wochenende: heute in der Zeit von 15 bis 16 Uhr sowie am Samstag und Sonntag jeweils in der Zeit von 11 bis 12 Uhr. Pro Workshop können maximal zehn Personen teilnehmen. Eine Voranmeldung ist erforderlich unter Telefon: 037754-2690. Für die Wochenendtermine sollte die Anmeldung bis spätestens heute 15 Uhr erfolgen. Bei der Durchführung der Workshops sind die weiterhin geltenden Hygieneregeln zu beachten. Dazu gehört das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und die Kontaktdatenerfassung.



Prospekte