Corona-Krise hinterlässt auch im Motorsport Spuren - 10-jähriges fällt ins Wasser

Jubiläum Auftakt im ADMV Classic Cup in Zschopau abgeblasen

Zschopau. 

Die Saison im ADMV Classic Cup, der seit 2005 zunehmend Fahrt aufgenommen hat, startet mit einer Absage. Konkret geht es um die 21. Auflage der Zschopauer Classic für historische Renn- und Sportfahrzeuge, die am 24. Mai geplant war.

 

Die Notbremse gezogen

"Wir haben eine Absage lange hinausgezögert, weil wir bereits seit mehreren Monaten in den Vorbereitungen stecken. Doch es macht keinen Sinn angesichts der Ausgangslage. Bis Ende Mai wird sich definitiv nirgends wegen der Corona-Krise ein Rad drehen, genauso ist unter anderem die Sachsenring Classic betroffen. Nun haben auch wir schweren Herzens die Notbremse ziehen müssen. Alle, die bereits ihr Nenngeld bezahlt haben, bekommen es zurück", informiert Organisator Gert Wagler von der IG Classic Rennsport Zschopau, der in Zusammenarbeit mit dem MSC Schwartenberg das ganze seit 10 Jahren auf die Beine stellt. Laut dem Organisator sei es in dieser Zeit noch nicht vorgekommen, eine geplante Veranstaltung im Vorfeld absagen zu müssen. "Wir hatten 2013 sintflutartigen Regen, da mussten wir die bereits laufende Veranstaltung abbrechen und um eine Woche verschieben. Denn wir hatten hier in Zschopau schwere Überschwemmungen, die gingen aber vergleichsweise schnell zurück, während das Virus seit Monaten Deutschland auf Trab hält und noch lange kein Ende in Sicht ist. Da wir unsere Veranstaltung bis spätestens Anfang Juni durchführen müssen, gibt es auch keinen Ersatztermin in diesem Jahr - und das bei unserem 10-jährigen Jubiläum. Auch der vorherige Veranstalter MSC MZ Zschopau muss seinerseits seine Classic-Geländefahrt im Juni wie wir um ein Jahr verschieben", so Gert Wagler.

 

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!