Diese Musiker wissen, wie böhmisch geht

Herbstkonzert Herolder Blasmusikanten laden ins Volkshaus ein

diese-musiker-wissen-wie-boehmisch-geht
Die Herolder Blasmusikanten proben schon fleißig für das Konzert. Foto: Ilka Ruck

Thum/Herold. Was wäre das Erzgebirge ohne seine zahlreichen Musikorchester? Vor allem die Blasmusik bereitet den Zuhörern bei Konzerten immer wieder Freude und schöne Stunden. Für beste Stimmung sorgen auch die Herolder Blasmusikanten.

Drei Generationen vereint

Am Sonntag, den 5. November, um 14.30 Uhr gibt es die Truppe mit ihrem "Herbstkonzert" im Volkshaus Thum zu erleben. Und wer wieder einmal so richtig fröhlich sein möchte, der sollte sich schnellstens Karten für das Konzert besorgen. Denn die Herolder Blasmusikanten unter der musikalischen Leitung von Lutz Wendler wissen wie "böhmisch" geht. Mit reichlich zwanzig Musikern sind sie im Thumer Ortsteil Herold beheimatet. Von erfahrenen "alten Hasen" bis zu begabten und mehrfach ausgezeichneten Jungmusikern setzt sich die Kapelle aus talentierten Musikern dreier Generationen zusammen. Das umfangreiche Gesamtprogramm reicht von Egerländer Blasmusik über bekannte Evergreens aus Jazz und Tanzmusik sowie beliebten Walzern, Märschen und Polkas bis hin zu modernen Schlagermedleys.

Ausflüge in die moderne Musi

k

"Wir machen auch Ausflüge in die moderne Musik. So spielen wir zum Beispiel amerikanische Musik mit drei Saxophonen und Titel von James Last oder Michael Jackson (Heal the World) und vieles mehr. Unser ausgebildetes Gesangsduo vervollständigt in vielen Titeln das semiprofessionelle Klangerlebnis. Eine moderne und leistungsstarke Verstärkeranlage erlaubt es uns weithin hörbar zu sein und mit unterhaltsamen Moderationen machen wir jedes Konzert zu einem Gesamterlebnis für ein breites Publikum", verspricht Lutz Wendler.

Zu erleben gibt es die Herolder Blasmusikanten auch auf ihrer 1. CD "Wunderbar Böhmisch". Karten für das Herbstkonzert gibt"s im Volkshaus unter Ruf 037297-769280.