• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Drebach: Sturmböen fordern stundenlangen Feuerwehreinsatz

Unwetter Aprilwetter im Mai sorgt immer wieder für Probleme

Drebach. 

Drebach. "Der April möge bitte im Wonnemonat Mai abgeholt werden" - eine derartige Durchsage des Wettergottes wünscht man sich aktuell in der Region. In Deutschland herrscht seit Tagen Aprilwetter. Regen, Graupel, Hagel und Sturm. Der Sturm war am Dienstagnachmittag so heftig, dass Bäume umflogen. Besonders bitter für LKW-, und PKW-Fahrer auf der Talstraße in Spinnerei. Diese war stundenlang gesperrt. Ein Baum wurde durch die heftigen Windböen entwurzelt und krachte in einen anderen Baum. Ein aufwändiger Einsatz folgte, denn die Feuerwehr Venusberg konnte mit ihren Mitteln nichts ausrichten. Die Drehleiter aus Ehrenfriedersdorf wurde nachgefordert. Über zwei Stunden brauchten die Kameraden, um die mächtige Fichte und einen Laubbaum abzutragen. Stück für Stück. Auch bei der Feuerwehr liegen die Nerven in Sachen Wetter blank. Einsatzleiter Patrick Lehmberg: "Das Sommerwetter hier ist echt zum Kotzen."