• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Drebach treibt Planung von Wohngebieten voran

Ortsentwicklung In Drebach sowie im Ortsteil Grießbach können neue Grundstücke bebaut werden

Drebach. 

Drebach. Mit der Möglichkeit, Eigenheime zu bauen, will die Gemeinde Drebach junge Familien in den ländlichen Raum locken. Dabei trieb der Gemeinderat auf seiner jüngsten Sitzung die Entwicklung weiter voran, indem er Satzungen für zwei Wohngebiete beschloss. Dabei handelte es sich einerseits um eine Ergänzungssatzung für das Gebiet "Im Tempel", das sich im Drebacher Oberdorf befindet. Andererseits wurde der Planentwurf für das Wohngebiet "Waldblick" im Ortsteil Grießbach überarbeitet, sodass die neue Satzung nun endgültig den Maßgaben der Behörden entsprechen soll.

 

Erschließungsstraße fast fertig

 

Von offizieller Seite hatte es noch kleinere Einwände gegeben. "Es ging um formelle Fehler und den Nachweis des Bedarfs", erklärte Thomas Berger. Der Sachgebietsleiter der Bauverwaltung betonte jedoch, dass derzeit genügend Anmeldungen und Nachfragen vorliegen. Der Nachweis sei damit in der Praxis bereits erbracht. Einige der 13 Grundstücke wurden bereits verkauft, teilweise wird dort sogar schon an den Eigenheimen gearbeitet. Auch die Straße, die durch das Wohngebiet "Waldblick" führen soll, ist bereits klar erkennbar. Da die Erschließung bereits erfolgt ist, soll sie in Kürze mit einer Asphaltdecke versehen werden.

 

Wiesenfläche wird zum Bauland

 

Noch längst nicht so weit vorangeschritten ist das Verfahren für das Wohngebiet "Im Tempel". Die gleichnamige Straße ist zwar auf der einen Seite bereits bebaut, doch auf der anderen Seite befindet sich eine landwirtschaftlich genutzte Wiesenfläche. Hier wurde vom Gemeinderat nun die Abwägung notwendiger Stellungnahmen vorgenommen, sodass der Besitzer der Fläche die Planung weiter vorantreiben kann. Sorgen, dass sich das Vorhaben in die Länge zieht oder das Parzellen leer bleiben, hat Berger keine: "Bauland ist derzeit sehr gefragt. Wir rechnen mit einem schnellen Verkauf." Auch im Drebacher Oberdorf könnten also schon bald Bagger anrücken.