Drei Container an Schule abgefackelt

Polizei Feuerwehr muss Kräfte nachalarmieren

Zwönitz. Am frühen Dienstagmorgen sind an der Oberschule Katharina Peters in Zwönitz drei Abfallcontainer ausgebrannt. Gegen 4.15 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Zwönitz und die Polizei in die Heinrich-Heine Straße alarmiert. Am Einsatzort angekommen, standen drei Abfallcontainer an einer Hausfassade in Vollbrand und drohten auf das Schulgebäude überzugreifen. Umgehend begann man mit der Brandbekämpfung.

Wie Einsatzleiter Lars Seidenglanz berichtet, wurde zudem das Alarmstichwort auf der Anfahrt von Brand 1 auf Brand 2 erhöht und weitere Kräfte aus den Ortsteilen Kühnhaide und Dorfchemnitz nachalarmiert. Zudem rückten die Drehleiter aus Thalheim sowie der diensthabende Kreisbrandmeister an. Ein Übergreifen der Flammen auf die Oberschule und dem Dachstuhl konnten die Kameraden letztendlich verhindern. Nach den Löscharbeiten musste das Gebäude mit einem Lüfter entlüftet werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand. Im Einsatz waren 38 Kameraden.

Ob die Abfallcontainer vorsätzlich in Brand gesteckt wurden, ermittelt die Polizei. Die Fassade und zwei Fenster wurden durch den Brand stark beschädigt. Genauere Schadensangaben liegen noch nicht vor.