• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

EHV steht weiter an der Spitze der Staffel Ost

Handball Heimsieg gegen Werder

Lößnitz. 

Lößnitz. Der EHV Aue ist in der 3. Liga bisher ungeschlagen und steht nach vier Spielen mit 8:0 Punkten an der Spitze der Tabelle der Staffel Ost. Die Auer sind auf einem guten Weg, doch Trainer Stephan Just sagt eindeutig: "Was wir in den nächsten Wochen hinbekommen müssen ist, dass wir in einem Spiel von Anfang an Leistung auf die Platte bringen und nicht immer hoffen müssen, dass es in der zweiten Halbzeit irgendwie funktioniert, wir uns absetzen können und das Spiel hintenraus knapp gewinnen."

 

Ein Stück mehr Souveränität

Man müsse ein Stück mehr Souveränität reinbekommen. Das bedeute nicht, so der Coach, dass man besser sei als andere Mannschaften: "Aber wir haben einen Anspruch und den müssen wir auf die Platte bekommen und das nicht nur 20 oder 40 Minuten, sondern die vollen 60 Minuten."

 

Nächstes Spiel am 1. Oktober

Im Spiel gegen den HV Grün-Weiß Werder, das man zuhause mit 31:22 (15:13) gewonnen hat, macht zumindest die zweite Halbzeit Mut. "Am Ende sind es neun Tore und schon ein standesgemäßer Sieg", so Just. Bester Werfer mit elf Treffern, vier davon vom 7-Meter-Punkt, war Elias Gansau, der nach einem Trainingsunfall mit einem Cut unterm Auge auf dem Parkett stand: "Das, was wir jetzt auf die Platte gebracht haben, war denke ich wieder ein Schritt nach vorn und das ist wichtig." Diesen Samstag ist der EHV Aue auswärts gefordert - 18:30 Uhr ist Anwurf gegen den Oranienburger HC.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!