Eibenberg: Am dritten Advent findet das 5. Lichterfest statt

Event Grüntöne stehen für Hoffnung

Eibenberg. 

Eibenberg. Wie in den vergangenen Jahren werden auch in diesem Jahr am Wochenende des dritten Advents markante Gebäude in Eibenberg, einem Ortsteil der Gemeinde Burkhhardtsdorf, im Rahmen des 5. Eibenberger Lichterfests in ganz besonderem Licht erstrahlen. Die Lichtinstallationen sind von Donnerstag bis Sonntag ab jeweils 16 Uhr zu sehen. Zu den markantesten Objekten zählen die Kirche, das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr, das Firmengebäude der EST, das ehemalige Volkshaus und Brunos Hof.

Grün für die Hoffnung

Das in diesem Jahr Grüntöne in einem Großteil der Lichtinstallationen zu finden sind, hat einen wichtigen Hintergrund, so Veranstalter Stephan Boden: "Es soll die Hoffnung symbolisieren, Hoffnung auf Normalität und weniger Hass, Neid und Missgunst zwischen den Menschen, welche ich in den letzten Jahre leider sehr deutlich zu spüren bekommen habe und welche einen erheblichen Schaden verursacht haben." Trotz allem hält der Veranstalter daran fest, den Mitmenschen etwas zu bieten und den ländlichen Raum zu beleben. Am Samstag ist es nach zweijähriger pandemiebedingter Corona-Pause nun auch endlich wieder Besuchern möglich, das Veranstaltungsgelände bei Brunos Hof zu besuchen. Neben weihnachtlichem Flair mit Musik, Glühwein, Leckereien vom Grill, Lagerfeuerromantik und Knüppelkuchen, wird es laut Veranstalter Stephan Boden auch wieder eine Feuerschow und eine Produktpräsentation von Feuerwerk geben.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!