• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Eine Kapelle für die Strobel-Mühle

Wohltätigkeit Verein baut neues Blockhaus allein mit Spendenmittel und ehrenamtlicher Arbeit

Pockau-Lengefeld. 

Pockau-Lengefeld. Auf dem Gelände der Strobel-Mühle wird gehämmert, gesägt, dicke Fichtenstämme werden bugsiert und übereinander verbaut. Hier entsteht ein Blockhaus, das als Kapelle dienen soll. Der Wunsch danach bestünde schon seit vielen Jahren. Das versicherte Frank Klemm. Er zählt zum Vorstand des CVJM Strobel-Mühle Pockautal. In der Strobel-Mühle selbst ist er für erlebnispädagogische Projekte zuständig. Derzeit gibt es nur den kleinen Andachtsraum in der Kletterhalle.

Finanziell leisten kann sich der Verein das Projekt eigentlich nicht

"Zum Glück haben wir viele bereitwillige Spender, die uns den Bau ermöglichen", so Frank Klemm. Das Material inklusive der Stämme bekommt der Verein geschenkt. Die Arbeit erledigen Vereinsmitglieder und Freunde des Vereins ehrenamtlich. Aus dem Grund kann Frank Klemm momentan auch nichts zu den Kosten sagen. Die Grundfläche der Kapelle wird sieben mal fünf Meter umfassen. Es bekommt ein massives Dach. Auf der Rückseite soll es ein Fenster in Form eines Kreuzes haben. Der Innenraum wird leicht bestuhlt. Außerdem soll ihn ein Altar mit Zöblitzer Serpentinstein schmücken. Nach der Fertigstellung im Spätsommer steht die Kapelle jedem rund um die Uhr offen. Auch Wanderer oder Reisende können sie zur inneren Einkehr nutzen. Die Planungen hatten bereits im Herbst vergangenen Jahres begonnen. Das Holz wurde im Winter geschlagen.

Jubiläum im Juli

Bereits vom 8. bis zum 10. Juli wird der Verein sein 25-Jähriges Jubiläum feiern. Dazu ist ein vielfältiges Programm unter anderem auch mit Live-Musik und erlebnispädagogischen Angeboten geplant.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!