• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

Eis Venezia Manufaktur in Schneeberg nun noch größer

Eröffnung Neue Räume bieten mehr Platz für Angebote

Schneeberg. 

Schneeberg. Eis Venezia hat Tradition in Schneeberg - seit 1998, um genau zu sein. Jetzt hat sich die Eis Venezia Manufaktur erweitert. Die bisherigen Räume am Markt im Schneeberg bleiben weiterhin bestehen und im Gebäude gegenüber hat Inhaberin Gordana Brekalo-Klipa jetzt ein Eiscafe eröffnet.

Erweitertes Angebot in neuen Räumlichkeiten

Wie die 51-jährige sagt, sei das schon immer ein Wunsch gewesen: "In den bisherigen Räumlichkeiten haben wir nur Eis und nicht viel Platz, etwas anderes anzubieten. Wir haben schon über die Jahre Räume gesucht in der Nähe, wo wir ein Eiscafe einrichten können, und jetzt sind wir fündig geworden und sind sehr zufrieden. Wir konnten so das Angebot erweitert und haben nicht nur Eis, sondern auch Crepes, Waffeln, Kuchen und kleine Snacks."

Nett sein ist das A und O

Insgesamt hat man im Innenbereich 40 Plätze und draußen zurzeit 28 Plätze zur Verfügung. Gordana Brekalo-Klipa finden Schneeberg sehr schön: "Als ich das erste Mal nach Schneeberg gekommen bin, habe ich so gedacht, das ist eine Stadt, wo man leben kann, nicht so groß und trotzdem ist alles da, was man braucht. Die Leute sind sehr nett und man muss auch nett zu den Leuten sein, das ist das A und O."

Ambiente und Flair des Eisessens

In der Eis Venezia Manufaktur hat man viele Stammkunden über die Jahre gewonnen und aktuell sind im Unternehmen fünf festangestellte Mitarbeiter und drei Aushilfskräfte." Im Innenbereich der Räume haben die Fassadengestalter Markus Esche und Tom Assmann von RebelArt ein Wandbild gestaltet. Wie Esche erklärt, zeigt das Bild eine Filmszene: "Es wird das Ambiente und Flair des Eisessens aufgegriffen im Retrostyle." Der Entwurf stammt von den Künstlern, so der 38-jährige aus Glauchau.