Erzgebirge Aue: Trainersuche beendet

Fußball Veilchen präsentieren am Donnerstag neuen Coach

erzgebirge-aue-trainersuche-beendet
Daumen hoch: Präsident Helge Leonhardt hat einen neuen Trainer gefunden. Foto: Carsten Wagner

Aue. Fußball-Zweitligist FC Erzgebirge Aue hat einen neuen Trainer. Das hat der Verein am Mittwoch mitgeteilt. Der neue Coach soll am Donnerstagnachmittag auf einer Pressekonferenz vorgestellt werden. Wer das Team durch die kommende Saison führen soll, ist allerdings unklar.

Durchaus denkbar wäre, dass Lukas Kwasniok neuer Trainer wird. Mehrere Medien berichteten, dass er der Wunschkandidat von Präsident Helge Leonhardt gewesen sei. Seine Verpflichtung platzte aber in der vergangenen Woche. Grund dafür soll sein, dass die Forderungen des Karlsruher SC zu hoch waren. Kwasniok ist beim Relegationsgegner der Veilchen U19-Coach und hat dort einen gültigen Vertrag. Vielleicht aber gab es doch noch eine Einigung.

Morgen wird Hannes Drews` Nachfolger bekanntgegeben

Allerdings ist auch nicht ausgeschlossen, dass der Vorstand des FC Erzgebirge Aue einen ganz anderen Kandidaten aus dem Hut zaubert, den bisher gar niemand auf dem Zettel hatte. Spätestens am Donnerstag wird es Klarheit geben. Bis dahin bleiben alles andere zunächst ein Gerücht.

Fakt aber ist, dass die Veilchen seit mehr als zwei Wochen einen neuen Trainer suchen. Hannes Drews, der die Lila-Weißen über die Relegation zum Klassenerhalt führt, hatte den Verein auf eigenen Wunsch verlassen.