Erzgebirgsderby: Wer bringt den Sieg nach Hause?

Ringen RV Lugau empfängt am Wochenende RV Thalheim

erzgebirgsderby-wer-bringt-den-sieg-nach-hause
Am Samstag kommt es zum Derby Lugau gegen Thalheim - im Bild der Lugauer Frederik Esser (li.) im Kampf gegen den Markneukirchener Lucas Bast. Foto: Ralf Wendland

Lugau. Für die Ringer des RV Lugau, die in der Regionalliga Mitteldeutschland kämpfen, steht diesen Samstag der nächste Heimkampf an. Und zwar empfangen die Männer um Trainer Jan Peprny den RV Thalheim zum Erzgebirgsderby. Kampfbeginn ist 19.30 Uhr in der Turnhalle der Oberschule in Lugau.

Mit Thalheim kommt kein einfacher Gegner - noch letzte Saison haben die Thalheimer in der jetzt nicht mehr existierenden 2. Bundesliga gekämpft. Für die Lugauer ist es eine schwere Saison. Schon letzte Woche ist man auf einen Vertreter der ehemaligen zweiten Liga gestoßen.

Gegen den RSK Gelenau hatte man nahezu keine Chance, musste sich am Ende klar mit 8:26 geschlagen geben. Durch Verletzungspech und Besetzungsprobleme konnte man die Mannschaft nicht vollstellen.

Lediglich zwei Kämpfe konnten die Lugauer für sich entscheiden: Alexander Tyschkowski (130 Kilogramm/K) und Tim Hamann (57 Kilogramm/F) - beide siegten durch technische Überlegenheit. Im Limit bis 66 Kilogramm Freistil konnten die Lugauer keinen Kämpfer stellen und somit hat man kampflos vier Punkte abgegeben.

Genauso wie im Limit bis 75 Kilogramm klassisch, wo man mit Anton Vieweg einen Kämpfer mit Übergewicht an den Start brachte.