• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Fans und Verein unterstützen Erik: FCE verkauft Tickets zugunsten der Familie

Fussball Leukämie-Schicksal lässt die Profis nicht kalt -

Aue. 

Aue. Es sind Geschichten, die einfach unter die Haut gehen und für Gänsehaut sorgen. Ein kleiner Junge erkrankt an Leukämie. Sein noch junges Leben wurde von heute auf morgen komplett auf den Kopf gestellt. Und natürlich auch das Leben seiner Eltern. Doch dann gibt es Menschen, die nicht nur Mitgefühl zeigen, sondern auch sofort aktiv werden.

Verkauf von "Unterstützerticke

ts"

Genau das ist rund um die Geschichte des kleinen Eriks geschehen. Die Sektion Schneeberg der Erzbrigade hat ganz schnell reagiert und einen Spendenaufruf gestartet, schließlich gehört der Eriks Papa zum Fanclub. Durch diese Aktion wurde das Schicksal des Jungen öffentlich und auch der erzgebirgische Zweitligist, der FC Erzgebirge Aue, darauf aufmerksam. Deshalb liefen die Profis zum Spiel gegen den FC St. Pauli mit einem Banner auf: "Bleib tapfer, kleiner Erik", war auf diesem zu lesen.

Außerdem hat sich der Verein dafür entschieden, Geisterspieltickets für die Begegnung gegen den 1. FC Nürnberg zu verkaufen. Das Spiel wird am Dienstag 18.30 Uhr angestoßen. Die Einnahmen gehen als Spende direkt an Eriks Familie. "Das war eine Vereinsidee. Wir freuen uns, weil es mal wieder zeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Verein und uns als aktive Fanszene gewachsen ist", sagt Stefan Födisch, der nicht nur zur Sektion Schneeberg gehört, sondern auch die Spendenaktion für die Familie ins Leben gerufen hat. "Wir wollen der Familie von Erik helfen und den Erlös aus dem Verkauf unserer "Unterstützertickets" zum Spiel gegen den 1. FC Nürnberg zukommen lassen", heißt es auf der Homepage des FC Erzgebirge Aue.

Zudem gab man den Gästen des Clubs die Möglichkeit, die Aktion zu unterstützen und der Familie von Erik in dieser schweren Zeit zu helfen. "Darum werden für dieses Spiel auch Gästekarten angeboten", teilte der Verein mit.



Prospekte