FCE-Geschäftsführer heiratet im Stadion

Fussball Voigt ehelicht Kunze

Aue. 

Aue. Sie haben es getan: Einen Tag nach dem Punktgewinn des FC Erzgebirge Aue beim 1. FC Nürnberg haben Michael Voigt (47), Geschäftsführer des FC Erzgebirge Aue, und Mandy Kunze (34) zueinander "Ja" gesagt. Die beiden haben als erstes Paar im Erzgebirgsstadion geheiratet.

Trautisch wurde extra von Holzbildhauer gefertigt

"Es war genauso, wie wir uns das vorgestellt haben", so Voigt überglücklich. Die Trauung wurde vor knapp 30 Hochzeitsgästen in der so genannten Mixed Zone des Stadions vollzogen. Damit dieser Raum, der sonst von Medienleuten und Spielern bei Interviews genutzt wird, feierlich wirkt, hat der FCE sogar einen ganz speziellen Trautisch bauen lassen. Ein Holzbildhauer aus der Region fertigte für diesen Tisch Engel und Bergmann.

Mandy Kunze, die den Namen ihres Mannes annahm, wurde am vergangenen Samstag von ihrem Sohn Finn in den ungewöhnlichen Trausaal geführt. Auch Michael Voigts 16-jährige Tochter Lea war mit dabei. Für die anschließende Fotosession ging es dann sogar auf den Rasen. Da Mandy Voigt bis vor einem Jahr aktive Fußballerin war, konnte sie es nicht lassen und zeigte mit ihren weißen Absatzschuhen, dass sie immer noch Ballgefühl besitzt. Der Beifall des Fotografen war ihr sicher. Gefeiert wurde im VIP-Bereich des Stadions. Dort wartete als Hochzeitstorte ein riesiger Fußball.

Die beiden hatten sich im Stadion kennen gelernt. "Es war auf beiden Seiten Liebe auf den ersten Blick", so Voigt. Allerdings waren damals beide noch anderweitig gebunden. "Wir haben dann sehr schnell konsequent gehandelt und uns getrennt", so der FCE-Geschäftsführer, für den es die zweite Ehe ist. "Ganz sicher auch die letzte", so der 47-Jährige, der in Mandy die Liebe seines Lebens gefunden hat. Im Stadion in Liverpool machte er ihr schließlich einen Antrag und im Erzgebirgsstadion gaben sich beide am vergangenen Wochenende das Ja-Wort.