• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Feierliche Eröffnung des neuen Feuerwehrgerätehauses in Stützengrün

Eröffnung Feuerwehr lädt zum Tag der offenen Tür ein

Stützengrün. 

Stützengrün. Gestern wurde in der Auerbacher Straße 13f in Stützengrün das neue Feuerwehrgerätehaus mit geladenen Gästen feierlich eröffnet. Nach der Beschlussfassung im Gemeinderat im April 2016 erfolgte am 17. November 2018 der Baubeginn mit der Beräumung des Geländes. Unter anderem musste eine alte Garage abgerissen werden. Zuvor hat die Gemeinde vier Jahre lang nach einem geeigneten Standort gesucht. Am 20.08.2019 wurde schließlich der erste Spatenstich vollzogen, 14 Monate später konnte bereits das Richtfest gefeiert werden. Nach dem Umzug in das neue Depot rückten die aktuell 38 aktiven Kameraden am 27.11.2021 das erste Mal aus dem neuen Gerätehaus aus. Seitdem hatten sie schon über 30 Einsätze.

Viele neue Möglichkeiten

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte erst jetzt die Eröffnung gefeiert werden. Die Kosten belaufen sich auf 2,3 Millionen Euro, wovon 540.000 Euro gefördert wurden. Das neue Depot bietet Platz für drei Fahrzeuge und verfügt zudem über einen Schulungs- sowie Jugendraum, ein Wehrleiterbüro und ein Archiv und Lager. 45.750 Euro kamen zudem durch Ziegelpatenschaften zustande.

Historische Relikte zur Erinnerung an altes Gerätehaus

Das alte Gerätehaus, in dem sie seit 1997 ansässig waren, war von Beginn an nur eine Übergangslösung und entsprach nicht mehr den heutigen Anforderungen. Als Erinnerung an die Geschichte der 145 Jahre alten Feuerwehr Oberstützengrün und der 131-jährigen Geschichte der Feuerwehr Unterstützengrün bekamen die Kameraden zur Eröffnung historische Relikte von Karl Viehweg überreicht, die einen Ehrenplatz in einer Vitrine bekommen.

Heute Tag der offenen Tür

Am heutigen Samstag besteht von 10 bis 18 Uhr die Möglichkeit, sich im Rahmen eines Tages der offenen Tür einen eigenen Eindruck vom neuen Depot zu verschaffen. Im Bild sind v.l. Gemeindewehrleiter Roy Panzert, Bürgermeister Volker Viehweg, Spender Karl Viehweg und Ortswehrleiter Andreas Fugmann.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!