• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Erzgebirge

Fotoshooting für die "Kulturgesichter Erzgebirge" in Aue

Kultur Eine Branche zeigt Gesichter auf, neben und hinter den Bühnen

Aue. 

Aue. Clubs, Kinos, Theater, Museen oder Konzerthäuser sind seit über einem Jahr geschlossen und die Menschen, die in der Kultur- und Veranstaltungsbranche sowohl auf, neben als auch hinter den Bühnen tätig sind, trifft der Lockdown besonders hart. Mit der Aktion "Kulturgesichter Erzgebirge" zeigt man diejenigen, die sich nichts sehnlicher wünschen, als endlich wieder aktiv werden zu können.

"Ein Stück Lebensgefühl"

Luise Egermann ist Pianistin, Sängerin, Kontrabassistin und auch Medien- und Eventgestalterin. Die 35-jährige ist beruflich seit zehn Jahren in der Branche, doch das Künstlerische begleitet sie schon von Kindesbeinen an. "Das man auf die Situation der Künstler und Kulturschaffenden aufmerksam macht, finde ich gut. Es gibt im Erzgebirge aktuell viele Menschen, die nicht das tun können, was sie gern möchten, weil es bedingt durch die Pandemie nicht möglich ist. Es geht nicht nur um Existenz-Bedrohung, sondern auch um ein Stück Lebensgefühl." Egermann selbst ist in der glücklichen Lage, wie sie sagt, die Krise meistern zu können: "Aber ich habe auch viele Freunde und Musiker-Kollegen, deren Existenz bedroht ist. Einige versuchen sich über ihre Ehepartner über Wasser zu halten. Ich kenne auch jemanden, der sein Instrument an den Nagel gehängt hat und jetzt als Lokführer arbeitet."

"Die Branche steht still und verdient nichts"

Hinter der Aktion "Kulturgesichter Erzgebirge" steckt Bodo Martin, der in Burgstädt die Bookingkanzlei leitet und selbst als Musiker live auf der Bühne steht. Er sagt: "Die Branche steht still und verdient nichts. Hinter den Gesichtern der Branche verbergen sich Familien und Schicksale. Wir holen die Gesichter vor die Kamera. Wir wollen zeigen, dass wir noch da sind. Die Mimik der Einzelnen spricht für sich." Eines der Fotoshootings ist jetzt im Kulturhaus in Aue gelaufen. Die "Kulturgesichter Erzgebirge" sind im Internet zu sehen: www.kulturgesichtererzgebirge.de und demnächst auch auf Großplakate in der Region.



Prospekte