• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Frank Auerswald für 50 Jahre Feuerwehr-Zugehörigkeit geehrt

Feuerwehr Fünf Jahrzehnte stecken voller Erinnerungen

Lößnitz. 

Lößnitz. Langjährige Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis sind für ihren engagierten Dienst jetzt seitens des Landkreises und des Kreisfeuerwehrverbandes Erzgebirge geehrt worden nachdem pandemiebedingten Ausfall im vergangenen Jahr. Aus dem Regionalbereich Aue/ Schwarzenberg - Stollberg haben 60 Kameradinnen und Kameraden das Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande verliehen bekommen. Gold gab es dabei als Sonderstufe für 50-jährige Zugehörigkeit. Frank Auerswald gehört zur Ortsfeuerwehr Grüna der Freiwilligen Feuerwehr Lößnitz und er ist jetzt 50 Jahre bei der Feuerwehr. "Die Kameradschaft und das Gefühl gebraucht zu werden, das ist es, was die Feuerwehr ausmacht. Wir sind ein kleiner Ort und da war es früher üblich, dass die Jungs als Jugendliche in die Feuerwehr eingetreten sind und sich engagiert haben", erklärt der 67-jährige.

Erfolgreiche Löschangriff-Wettbewerbe

In den vielen Jahren auch im aktiven Dienst bei der Feuerwehr hat Frank Auerswald einiges erlebt sowohl Schönes, als auch Dinge, die er lieber nicht gesehen hätte, wie er sagt: "Das Schlimmste war ein Verkehrsunfall mit drei Toten. So etwas muss man nicht erleben. Es gab aber auch viele Momente, an die man sich gern zurück erinnert. Als Ortsfeuerwehr waren wir viele Jahre bei Löschangriff-Wettbewerben dabei und das ziemlich erfolgreich - wir haben es einige Male bis auf Bezirksebene geschafft." Die Auszeichnung jetzt sei eine schöne Anerkennung

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!