Glückliche Kinder: Die Sanierung der "Mäuseburg" ist abgeschlossen

Sanierung Umfangreiche Sanierungen für 2,2 Millionen Euro

Annaberg-Buchholz. 

In strahlende Kinderaugen blickten am Donnerstag Annabergs Oberbürgermeister Rolf Schmidt, Stadträte und Planer sowie Mitarbeiter der Stadt. Denn am Donnerstag wurde der Umbau der Kindertagesstätte "Mäuseburg" im Wesentlichen abgeschlossen. Nach dem Abschluss des achten und neunten Bauabschnitts zeigen sich alle Innenräume des Hauses in neuem Glanz. Die komplette Gruppeneinheit im Obergeschoss sowie der Wirtschaftsteil wurden saniert, unter anderem mit Hausanschlussräumen, Büroräumen und Aufenthaltsräumen für das Personal. 

Auch die Eltern zeigten herausragendes Engagement

In den letzten Jahren wurde der einstige Plattenbau im in eine echte Vorzeigeeinrichtung umgestaltet. Die freundliche Farbgebung und Gestaltung sowie die moderne Technik wurden mit Hilfe städtischer Gelder sowie umfangreicher Fördermittel ermöglicht und bietet nun optimale Bedingungen für die Kinder und das Personal. 

Eine beispielhafte Aktion war zudem die Elterninitiative, die im Vorjahr den Garten mit viel Einsatz neu gestaltete. Über eine große Laufradbahn, einen gemütlichen Sitzstern, neue Gartenhäuschen und eine erneuerte Rasenfläche freuen sich die Kinder nun. 

Die Investitionen wurden durch Förderungen unterstützt

Insgesamt investierte die Stadt rund 2,2 Millionen Euro in die Kindertagesstätte, wovon reichlich die Hälfte durch Fördermittel finanziert wurde. Als Dank und Freude über das Geschaffene präsentierten die Kinder der verschiedenen Gruppen am Donnerstag ein buntes Programm mit Liedern und Tänzen. 
Heike Liebig, Leiterin der Einrichtung, freut sich: "Ich bin sehr glücklich über dieses tolle Engagement von Stadt, Firmen und Eltern. Das zeigt mir, dass viele ein Herz für unsere Einrichtung und ihre Sprösslinge haben".