• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Guglhupfgeschwader begeistert das Erzgebirge

Kultfilm Neuer Fall von Kultkommissar Eberhofer lockt riesige Fangemeinde ins Gelenauer Clubkino

Gelenau. 

Gelenau. Im Gelenauer Clubkino gibt es derzeit nicht nur etwas fürs Auge, sondern auch für den Mund. Grund dafür ist der neueste Film, der eine riesige Fangemeinde begeistert und Kino-Betreiber Sven Kruppa zu einer besonderen Aktion veranlasst. Passend zum neuesten Eberhofer-Streifen "Guglhupf-Geschwader" bietet er bei jeder Vorführung das gleichnamige Gebäck an. Außerdem gab es während der ersten Woche vor dem Gong stets eine Verlosung, bei der Napfkuchen den Hauptpreis darstellte. Die Chance, einen zu gewinnen, war nicht allzu groß, denn der Saal ist bei so ziemlich jedem Film des Kultkommissars aus Niederkaltenkirchen prall gefüllt.

Tagelang ausverkauft

"An so einen Ansturm kann ich mich kaum erinnern", sagt Sven Kruppa. Höchstens bei Avatar oder Titanic seien die Tickets ähnlich begehrt gewesen. Dass statt großem Hollywood die kleine bayrische Provinz im mittleren Erzgebirge für solch eine Begeisterung sorgt, hat in den Augen des Kinobetreibers seinen Grund. "Das Ländliche, die Mentalität, die Traditionen - in allem sind Bayern und Sachsen vergleichbar", sagt Kruppa, der damit auch auf den Humor anspielt.

Fankult nimmt zu

Die offene und ehrliche, wenn auch mitunter mufflige Art von Eberhofer kommt in der Region gut an. Auch beim Kino-Betreiber persönlich, der sich selbst als Eberhofer-Fan outet. "Aber davon gibt es hier viele", sagt Sven Kruppa und verweist beispielsweise auf Sven Stettin. In Frontenhausen, das in den Filmen zu Niederkaltenkirchen wird, hat er sogar schon Urlaub gemacht. "Ich habe mir alle Drehorte angeschaut und bin den berühmten Eberhofer-Kreisel schon oft gefahren", berichtet der 50-Jährige, der selbst zehn Jahre lang in Bayern gelebt hat. "Dort sind die Leute genauso entspannt wie hier", sagt der Erzgebirger, der wie viele andere auch den neuesten Fall von Eberhofer in vollen Zügen genoss.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!