• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

In Erinnerungen an ehemaliges Kino schwelgen

geschichte Ausstellung ist jeden Montag und Dienstag geöffnet

Burkhardtsdorf. 

Burkhardtsdorf. Wer mehr über das ehemalige Kino "Scala" erfahren möchte, ist in der neuen Ausstellung im Buchdruckereimuseum genau richtig. Seit vergangener Woche bekommen Museumsbesucher das Gefühl, sie würden tatsächlich das ehemalige Kino betreten. Der Grund: Neben dem Museumseingang steht nun das 4,20 mal 1,00 Meter große ehemalige Logo des Scalas. "Da wir unzählige Veranstaltungen dort miterlebt haben, wie beispielsweise Kinovorstellungen, Auftritte einer Laienspielgruppe, Schulanfänge, Jugendweihen und Bürgerversammlungen, kamen wir auf die Idee, die Historie wieder zu beleben und eine Ausstellung über das Kino auf die Beine zu stellen", sagt Ronny Kottirra, der Vorsitzende des Kunst- und Geschichtsvereins Burkhardtsdorf.

Neubau soll entstehen

Im Juli 2021 kaufte es der ökumenische Schulverein für 37.500 Euro von der Gemeinde, um Platzproblemen in der Grund- und Oberschule zu beheben. Nach dem Abriss im Winter vergangenen Jahres soll ein geschätzt 3,6 Millionen Euro teurer Neubau entstehen, der neben fünf multifunktionalen Fachkabinetten auch einen Speisesaal enthalten soll. Das neue Gebäude soll 2023 oder 2024 fertiggestellt werden.

Inhalt der Ausstellung

Die Ausstellung präsentiert in sieben Vitrinen und sechs Tafelbildern die chronologische Geschichte des Kinos mit historischen Fotos. Die Ausstellung ist jeden Montag von 14 bis 16 Uhr und dienstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!