Job-Messe für Exil-Erzgebirger

Plattform Pendleraktionstag startet im Kulturhaus in Aue

job-messe-fuer-exil-erzgebirger
Letztes Jahr haben zahlreiche Pendler die Gelegenheit genutzt, mit Unternehmen ins Gespräch zu kommen - hier der Auer Gunter Zimmermann (re.) und Sören Ihle von der Firma Heyde. Foto: Ralf Wendland / Archiv

Aue. Die Fachkräfte-Gewinnung ist für Unternehmen in der Region Erzgebirge eines der Top-Themen. Mit dem Pendleraktionstag Erzgebirge, der am 27. Dezember in der Zeit von 10 bis 14 Uhr im Kulturhaus in Aue läuft, stellt man seitens der Wirtschaftsförderung Erzgebirge eine Plattform zur Verfügung, wo sich Unternehmen und potentiellen Arbeitnehmer begegnen und ins Gespräch kommen können. Man sieht diesen Aktionstag als regionale Job-Messe für Pendler, Exil-Erzgebirger und genauso auch für Fachkräfte, die auf Jobsuche sind.

Pendlern neue Perspektiven aufzeigen

Wie es von den Verantwortlichen heißt, will am eins erreichen, dass man Pendlern Arbeitsperspektiven im Erzgebirge aufzeigt und hilft, vielleicht sogar den Traumjob in der Heimat zu finden. Ziel sei es, dass Besucher in lockerer Atmosphäre mit Chefs und Personalverantwortlichen Kontakte knüpfen. In der Regel sind über 60 Unternehmen aus der Region präsent. Die Erfahrung aus den vergangen Jahre zeigt, dass Pendler das Angebot rege nutzen. Zuletzt waren es rund 1100 Besucher, die man beim Pendleraktionstag Erzgebirge gezählt hat.

Man geht davon aus, dass man in diesem Jahr eine ähnliche Zahl erreichen wird. Neben dem Termin in Aue, gibt es einen Tag später, am 28. Dezember einen weiteren Pendleraktionstag und zwar in Annaberg-Buchholz. Dort wird von 10 bis 14 Uhr ins Gründer- und Dienstleistungszentrum (GDZ) eingeladen.