• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Jubel beim starken Geschlecht: 94 Herren stimmen Vugelbeerbaam an

Fest Vugelbeerfast bringt viel Abwechslung, Gäste trotzen dem Wetter

Lauter-Bernsbach. 

Lauter-Bernsbach. Die Männer haben gewonnen: 94 tiefe Stimmen sangen am Samstagnachmittag den Vugelbeerbaam. Damit sicherten sich Mike Schneising, Betriebsleiter der Firma Lautergold Paul Schubert GmbH, und Bürgermeister Thomas Kunzmann den Sieg im Geschlechterwettstreit. Denn die beiden Vugelbeerhoheiten Sandra Göthel und Constance Brosell hatten im Vorfeld des diesjährigen Vugelbeerfasts die Herren dazu herausgefordert.

Trotz schlechtem Wetter - zahlreiches Erscheinen

Die Frage war: Männer oder Frauen - Welcher Chor ist zahlenmäßig größer? Um als Chormitglied zu zählen mussten beide Geschlechter Textblätter dabeihaben. Die Damen sollten etwas Rotes, beispielsweise einen Schal, ein Tuch oder eine Mütze tragen. Bei den Männern galt dasselbe - allerdings in der Farbe schwarz. Mike Schneising war begeistert: "Ich freue mich, dass trotz des schlechten Wetters so viele an unsere Bühne kamen und uns unterstützt haben."

Vugelbeeren in verschiedenen neuen Kreationen

Die Wette war das Herzstück der Samstagnachmittagsveranstaltung auf der Lautergold-Bühne, mit der der Startschuss für die Vugelbeerwochen fiel. Steffen Großer vom Brauereigasthof "Alte Schleiferei" stellte seine Bierkreation mit den Früchten der Eberesche vor. Weil die Nachfrage nach Vogelbeerbier so enorm gestiegen ist, legte Großer in dieser Woche noch einmal nach. In etwa zwei Wochen wird der Nachschub fertig sein. Auch Sylvie Lutz von der Baumkuchenmanufaktur Weißbach aus Schwarzenberg hat sich an die Früchte des Vugelbeerbaams gewagt. Sie verarbeitet die Vugelbeeren im Baumkuchen-Crunch. Die Meyerfleischerei präsentierte zur Verkostung Vugelbeersalami, Vugelbeerknacker und Vugelbeerschinken. Letztgenannter reift mehrere Wochen und wird ganz sanft geräuchert.

Geladenen Hoheiten am Sonntag zu Gast

Der Sonntag stand ganz im Zeichen des Vugelbeertreffs. Vugelbeerkönigin Sandra Göthel hatte sich Hoheiten aus ganz Deutschland eingeladen. So gehörte Tonie Jahnke, die Botschafterin der Lausitz, zu den Gästen. Diese erfuhren, dass die junge Frau als Eiskunstlauftrainerin arbeitet und großer Fan der Lausitzer Füchse ist. Auch Tina Hösel, die Königin der Städtepartnerschaft gehörte zu den geladenen Hoheiten. Sie ist einerseits rasant auf dem Motorrad unterwegs und spielte andererseits mehr als 20 Jahre lang Fußball.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!