Kampfstarke Veilchen ergattern auf Schalke einen Punkt

Fussball Eigengewächs Härtel greift als Joker

Gelsenkirchen/Aue. 

Es sind genau diese Geschichten, die den Fußball so spannend machen. Fast 90 Minuten ist der FC Erzgebirge Aue gegen gut aufgelegte Gastgeber angelaufen. Schalke war völlig zurecht nach einer reichlichen halben Stunde Spielzeit in Führung gegangen. Dann kam plötzlich in der 86. Minute Joker Sascha Härtel zum Zug und sicherte seinem Team einen Punkt in Gelsenkirchen. Während sich die Gastgeber wie Verlierer fühlten, übten sich die Lila-Weißen nach diesem 1:1 (1:0) im kollektiven Freudentaumel. Diesen hatten sie dann unterm Strich auch irgendwie verdient, denn es war ihnen gelungen, den Toptorjäger Simon Terodde (fast) auszuschalten und endlich einen Punktspieltreffer zu erzielen.

Zerfahrene Anfangsphase

Doch alles der Reihe nach: Gute 20 Minuten geschah nicht allzu viel in der Veltins-Arena auf Schalke. Beide Mannschaften tasteten sich ab, eine zerfahrene Phase in der Begegnung. Dann aber kam in der 21. Minute Yaroslav Mikhailov zum Abschluss, verzog aber den Ball. Es war die erste nennenswerte Chance des Spiels.

Dominick Drexler machte es in der 32. Minute deutlich besser. Schalke spielte einen Konter geschickt zu Ende. Marius Bülter brachte den Ball sicher in den Strafraum zu Terodde. Er bediente Drexler und der brachte die Kugel in seinem 100. Zweitliga-Spiel sicher im Netz unter. Erst in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erlebten die 1000 mitgereisten Veilchen-Fans den ersten Torschuss ihres Teams. Dimitrij Nazarov blieb aber aus knapp 20 Metern glücklos. Schalke-Keeper Ralf Fährmann brachte den Ball in Sicherheit.

Veilchen geben nach der Pause den Ton an.

Auch in der zweiten Halbzeit gaben die Gäste den Ton an. Verpassten aber den zweiten Treffer. Und so kam es, wie bereits eingangs erwähnt: In der 74. Minute schickte FCE-Cheftrainer Aleksey Shpilevski Eigengewächs Sascha Härtel für Anthony Barylla auf den Rasen. Zwölf Minuten später ließ Härtel die Veilchen-Fans in der Arena toben, machte sein erstes Saisontor und sorgte für die Punkteteilung auf Schalke.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!