Kühe, Kälber und heimische Milch: Ein Jahr kostenlose Milchlieferung

Schulprogramm Steppkes der Kita "Kinderland" nehmen teil

Marienberg. 

Marienberg. Ein Jahr lang kostenlos mit Milch beliefert werden - davon profitiert jetzt die Niederlautersteiner Kita "Kinderland", eine Einrichtung des Kinderwelt Erzgebirge e. V.

 

Schulprogramm der EU

Vorangegangen war dem Ganzen die Teilnahme der Kita an einem Schulprogramm der Europäischen Union, welches unter anderem kostenlose Milchlieferungen für ein Jahr beinhaltete. "Wir bewarben uns in der Hoffnung, Berücksichtigung zu finden. Im Frühjahr erfuhren wir dann, dass unser "Kinderland" per Zufallsgenerator mit ermittelt wurde und wir nun satte zwölf Monate lang kostenlos Milch genießen dürfen", so die Leiterin der Kita, Annett Börner.

 

Projekt rund um die Milch

"Das ist eine Unterstützung, für die wir sehr dankbar sind", ergänzte Erzieherin Sandra. Diese schöne Sache nahm das Erzieherteam gleichzeitig zum Anlass, ein ganzes Projekt rund um die Milch auf den Plan zu rufen. Es gipfelte am Vormittag des 10. November in einen Besuch der Milchviehstallanlage am Reiterberg in Marienberg. Dort wurden die Kinder von Stallleiterin Janett Buschmann, welche sich auch gern den vielen Fragen der Mädchen und Jungen stellte, erwartet.

 

Belieferung durch Pfaffrodaer Unternehmen

"Wir sind sehr glücklich, die Möglichkeit einer solchen Stallbesichtigung erhalten zu haben. Die Kinder durften die Kälbchen streicheln, sahen beim Melken zu und waren fasziniert von dem großen Stall und den Kühen", strahlte Annett Börner. Auch wir finden es wichtig, dass schon die Jüngsten erfahren, woher die Milch kommt", sagte Janett Buschmann.Beliefert wird die Kita nun durch ein Unternehmen aus Pfaffroda. Da das "Kinderland" auch als "Haus der kleinen Forscher" fungiert, sollen Projekt und Ausflug zum Milchviehstall zudem in die erneute Zertifizierung einfließen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!