• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Lederhosenträger setzt Kurparksaison in Warmbad fort

Konzert Im Heilbad ist am Sonntag Geri, der Klostertaler, zu Gast

Warmbad. 

Warmbad. Nachdem vor zwei Wochen die Heidelbachtal-Musikanten die Kurparksaison im Heilbad Warmbad eröffnet hatten, steht am kommenden Sonntag das zweite Konzert auf dem Programm. "Auftreten wird diesmal Geri, der Klostertaler", kündigt Meret Walther aus der Kultur-Abteilung des Kur- und Gesundheitszentrums Warmbad an. Sie kann sich noch gut an den Österreicher erinnern, da er bei seinem letzten Besuch im Jahr 2019 trotz Regens für gute Stimmung sorgte. "Er hat damals sogar einige Besucher mit auf die Bühne geholt", sagt Meret Walther über den Lederhosenträger, der Volksmusik ebenso im Repertoire hat wie Pop und Schlager.

Corona-Lockerungen werden wirksam

15 Uhr beginnt das rund zweistündige Konzert auf der Bühne am Kurparksee. "Für das leibliche Wohl der Besucher wird wie gewohnt gesorgt", erklärt Meret Walther und ergänzt, dass - anders als beim Auftakt vor zwei Wochen - diesmal kein strenges Hygienekonzept mehr notwendig ist. "Bei diesem Konzert gibt es dank der zum 1. Juli wirksam gewordenen Lockerungen der Corona-Regeln keine Personenzahlbegrenzung mehr, auch ist die Kontaktdatenerfassung zu Nachverfolgungszwecken nicht mehr erforderlich", erklärt die Mitorganisatorin. Auch eine Maskenpflicht wird es somit nicht mehr geben.

Neue Parkmöglichkeit vor Ort

Neu ist auch die Parkregelung. Da am alten Pawlowhaus keine Parkflächen mehr zur Verfügung stehen, kann nach Absprache mit der Polizei halbseitig auf der Hüttenmühlenstraße geparkt werden. Außerdem können Besucher das Parkdeck an der Zufahrt zu den Thermen nutzen, um dann zur Bühne zu gelangen, auf der Geri, der Klostertaler, einzigartige Soli auf Saxophon, Panflöte, Dudelsack, Steirische, Alphorn, Xylo-phon und Didgeridoo für das Publikum bereithält.