Lößnitz: Einbrecher randaliert in Kirche

Blaulicht Er beschädigte ein Lieder- und Gesangsbuch.

Lößnitz. 

Lößnitz. Am Dienstagmorgen verschaffte sich ein 37-Jähriger gewaltsam Zutritt in eine Kirche im Stadtzentrum. Er versuchte zunächst, über eine Eingangstür in das Innere zu gelangen. Da dies jedoch keinen Erfolg brachte, schlug er eine Fensterscheibe ein und gelangte anschließend in die Kirche. Dort beschädigte er ein Lieder- und Gesangsbuch.

Der Vorfall war durch einen Zeugen beobachtet worden, welcher daraufhin die Polizei informierte. Im weiteren Verlauf kamen zwei über den Sachverhalt informierte Friedhofsmitarbeiter hinzu. Noch vor Eintreffen der Beamten öffneten die Schlüsselberechtigten die Kirche und störten somit offenbar den Tatverdächtigen. Er ergriff zu Fuß die Flucht in Richtung Affalter. Einer der Anwesenden verfolgte den 37-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei an der Kreuzung Auer Straße und Johannisstraße.

Der Mann (ungeklärte Staatsangehörigkeit) wurde vorläufig festgenommen. Diebesgut hatte er nicht dabei. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 500 Euro geschätzt. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige am heutigen Tag entlassen