• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Lößnitzer "Radl-Ohmd" geht in die 11. Runde

Freizeit Radbegeisterte schwingen sich wieder in den Sattel und gehen auf Tour durch die Region

Lößnitz. 

Lößnitz. Sich nach dem Feierabend auf das  Rad zu schwingen, die Region zu erkunden und dabei Dinge zu sehen und zu erleben, die man sonst im Alltag vielleicht gar nicht so wahrnimmt, das hat in Lößnitz schon eine gewisse Tradition. Steffen Höll, der Kämmerer der Stadt Lößnitz ist selbst begeisterter Radfahrer und er initiiert jedes Jahr verschiedene Touren im Rahmen des "Radl-Ohmds".

 

Alle Radinteressierten sind eingeladen

Das ist ein Format, das sich mittlerweile etabliert hat und von Radbegeisterten gut angenommen wird. Die 11. Auflage der Ausfahrt startet jetzt am Donnerstag. Treffpunkt ist wie immer am Rathaus in Lößnitz - los geht's dort 18:30 Uhr. Alle Radinteressierten sind dazu eingeladen.

 

20 Kilometer lange Rundtour

Die Lößnitzer lassen sich bei der Routen-Führung immer wieder etwas Neues einfallen - so ist für Abwechslung gesorgt. Wie Steffen Höll sagt, führt die Tour diesmal über Affalter zum Katzenstein. Von dort aus geht's weiter nach Oberdorf/ Beutha, nach Grüna und über die Grüner Lücke und den Reitplatz zurück nach Lößnitz. Die Rundtour, die auf Nebenstraßen und Wegen geht, umfasst zirka 20 Kilometer, die gefahren werden.

 

Jetzt anmelden

Um im Vorfeld eine Übersicht über die Anzahl der Teilnehmer zu erhalten, werden Interessierte, die sich beim "Radl-Ohmd" beteiligen wollen, gebeten, sich anzumelden. Möglich ist das per E-Mail an: mail@stadt-loessnitz.de oder auch telefonisch unter 03771/ 5575-0. Bei der Tour selbst wird es empfohlen, eine Warnweste zu tragen.

Die Radtour soll vor allen eins, Spaß machen und die Radler sollen Freude an der Bewegung haben. Gerade auf zwei Rädern lässt sich die Region besonders gut erkunden und entdecken.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!