• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Mit Gummistiefeln und Regenschirm

Treffen Regenwetter beim Traktoren- und Militärfahrzeugtreffen in Giegengrün

Giegengrün. 

Giegengrün. Gummistiefeln und Regenschirm waren die beste Wahl beim 19. Traktoren- und Militärfahrzeugtreffen in Giegengrün. Doch trotz Regenwetter zählte man bei der Veranstaltung, die von der Gemeinde Hartmannsdorf in Kooperation mit dem Gasthof Giegengrün, der Waldpension Giegengrün und Waldi Event´s organisiert wird, 60 Teilnehmer im Kreise der Traktoren und 20 Militärfahrzeuge. Mitorganisator Mario Flechsig von der Waldpension Giegengrün sagt: "In Anbetracht der Witterung ist es in Ordnung und wir können mit der Zahl der Teilnehmer zufrieden sein.

Viele Besucher

Unabhängig von den Traktoristen waren auch viele Besucher da, die sich umgeschaut haben. Es ist in all den Jahren, wo wir das Traktorentreffen durchführen, jetzt das zweite Mal, dass wir solches Regenwetter hatten." Gut zwei Stunden Fahrzeit hat Mike Heine auf sich genommen, um beim Treffen in Giegengrün dabei sein zu können. Der 18-jährige aus Klingenthal hatte mit seinem Mercedes-Benz MB trac 1300 die weiteste Anreise und ist dafür ausgezeichnet worden. Der junge Mann war etwas überrascht: "Beim Treffen bin ich erstmalig. Es ist schon etwas Besonders, dann gleich einen Pokal in Händen zu halten - ich fühle mich geehrt." Das älteste Traktorenmodell hat Manfred Krauß aus Stenn ausgestellt. Er kam mit einem Lanz Aulendorf Baujahr 1938 zum Treffen. Auch er hat einen Pokal erhalten.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!