• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Mühlentag: Besucher begeben sich auf Entdeckungsreise

Event Zu Pfingsten sind Einblicke erlaubt

Zwönitz. 

Zwönitz . Zum Deutschen Mühlentag wird am Pfingstmontag von 10 bis 17 Uhr in die Papiermühle nach Niederzwönitz eingeladen.

Führungen werden angeboten

Die Papiermühle, 1568 erstmalig urkundlich erwähnt, ist die heute die älteste noch funktionstüchtige Papiermühle Deutschlands. Angeboten werden dort stündlich Führungen in den technischen Anlagen. Wie Museumsmitarbeiterin Antje Henkel erklärt, kann in der Papiermacherwerkstatt außerdem den ganzen Tag nach Herzenslust Büttenpapier geschöpft werden. Das ist auch am Sonntag schon möglich in der Zeit von 10 bis 16 Uhr und zwar im Rahmen des Unesco-Welterbetags.

Lesung und andere Aktivitäten

Aus diesem Anlass wird 14 bis 16 Uhr eine Lesung der besonderen Art auf dem historischen Trockenboden angeboten. Dort können sich Zuhörer zusammen mit Robert Landgraf auf einen lyrischen Streifzug durch die Welterbe-Region begeben. Der Autor liest im urigen Ambiente des Trockenbodens aus seinem Werk "Miriquidis Erben" und reimt vielleicht noch eine Ode an die Mühle. Man darf gespannt sein. Zum Deutschen Mühlentag werden auch im Siebenschlehener Pochwerk in Schneeberg Führungen angeboten in der Zeit von 10 bis 17 Uhr, wobei 16 Uhr die letzte Führung beginnt. Einblicke sind von 10 bis 16 Uhr zudem in der Silberschmelzhütte erlaubt.

Musik zum Abschluss

Das Pfingstmusizieren am Pochwerk gestaltet an diesem Tag ab 11 Uhr das Musikkorps der Bergstadt Schneeberg aus. Das Pochwerk bieten auch am heutigen Sonntag von 10 bis 17 Uhr Führungen an.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!