Nächtliche Bauarbeiten zwischen Lauter und Aue

Sanierung Bahn lässt Schotter verdichten

Aue/Lauter. 

Da staunten Anwohner an der Bahnstrecke Schwarzenberg-Aue nicht schlecht, als ein großer gelber Bauzug mit voller Beleuchtung im Schritttempo kurz vor Mitternacht gen Lauter fuhr. Die Gleise, besser gesagt das Gleisbett, der Erzgebirgsbahn wird verdichtet. Dafür hebt die Maschine das Gleis leicht an und vibrierende und rüttelnde Arme dringen tief ins Gleisbett ein. Somit wird der Schotter richtig verdichtet. Diese Arbeiten müssen in der Nacht passieren, da die Strecke auf dem Abschnitt Laute-Aue nur eingleisig ist. Mehrere Vermessungen der Gleise fanden im Vorfeld und auch parallel zu den Arbeiten statt. 

 

Sicherheitseinrichtung mussten demontiert werden

Damit die Maschine ungestört arbeiten kann, mussten an den Gleisen vorher einige Bauteile abgebaut und später wieder angebaut werden. So zum Beispiel Elektromagnete, die an Vorsignalen angebracht werden, um bei einem Zug eine Zwangsbremsung auslösen zu können. Mehrere solcher Magnete mussten demontiert und anschließend wieder montiert werden. Zirka 20 Arbeiter sind mit und um den Bauzug beschäftigt. Weitere Baumaßnahmen sind derzeit auf der Strecke aber nicht geplant. 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!