• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Neuer Elternvorstand an der Grundschule Auerhammer

Schule Traditionen sollen beibehalten werden

Aue. 

Aue. Die Grundschule Auerhammer hat einen neuen Elternvorstand - an der Spitze des Fördervereins, der aktuell 128 Mitglieder zählt, steht Jennifer Brandt als Vorsitzende und als ihre Stellvertreterin agiert Christine Süß. Zum Vorstand gehören außerdem Susanne Eichler, Juliane Streubel, Mirijam Bauer, Corinna Fuchs und Claudia Unger. Die Kinder der engagierten Frauen besuchen die Grundschule Auerhammer. Das sei beim alten Vorstand nicht mehr der Fall gewesen, wie Jennifer Brandt sagt und deshalb habe es eine Verjüngung gegeben. Die Neuen wollen gerne an die geleistete Arbeit des alten Vorstandes anknüpfen. Es ist mittlerweile zur Tradition geworden, dass selbst gemachte Marmelade, süß-saures Gemüse, Kräutertee, Blumenbomben und Blumensamen, Kerzen, Lavendelkissen, Kräuteressig und andere Produkte gemeinsam mit den Kindern hergestellt und beim Herbst- und Erntedankfest der Schule zugunsten des Vereins für einen kleinen Obolus verkauft werden. Zuletzt war das aber pandemiebedingt nicht möglich und so wurden die Produkte größtenteils an Unterstützer des Vereins und an Pflegeheime verschenkt. Weiter stattfinden soll auch die jährliche Sammel- und Spendenaktion "Weihnachten für das Tierheim", die es jetzt seit zwölf Jahren gibt.

Kreativität für das Klassenzimmer

Um Geld die in die Kasse des Fördervereins zu spülen, ist man kreativ und sehr aktiv - selbst Altpapieraktionen tragen dazu bei. Und man hofft auf die Gunst von Sponsoren. Das Geld kommt den Kindern zu gute. Geplant ist es, das "Klassenzimmer im Grünen" weiter auszubauen. Dort braucht es nicht nur Finanzen, sondern auch helfende Hände beim Aufbau. Finanziert werden sollen auch USB-Sticks für die Kinder, um weitere Speichermöglichkeiten für die 16 Laptops, die vorhanden sind, zu schaffen. Und auch Dinge, wie Pfannkuchen zum Fasching, Osterüberraschungen oder kleine Nikolausgeschenke werden für die Kinder gekauft. Auch hofft man, bald wieder Schulfeste feiern zu könne, sagt Jennifer Brandt. Geplant sei ein Sportfest mit ungewöhnlichen und lustigen Sport-Aktionen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!