• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Schwarzenberger Buchhandlung wechselt zum Jubiläum den Besitzer

Bücherwelt Michael Schneider feiert "30-Jähriges"

Schwarzenberg. 

Schwarzenberg. Die Bücherwelt in Schwarzenberg ist eine Institution. Seit 87 Jahren gibt es das Geschäft. 30 Jahre lang hat Michael Schneider die Geschicke geleitet und gerade jetzt zum Jubiläum ganz viel Resonanz durch die Kunden erfahren, die sich mit kleinen Geschenken und Briefen bei ihm bedankten. Nun schaut er auf spannenden Zeiten zurück und gibt den Staffelstab an Silke Skorzus weiter.

Antiquariatseröffnung in Chemnitz geplant

"Der Gedanke ist langsam gereift", sagt Schneider, der in Chemnitz zuhause ist. Das sei vielleicht der entscheidende Grund. "Der Weg ist relativ weit und im Winter ist man auch mal zwei Stunden unterwegs." Dabei wollte er eigentlich in seiner Bücherwelt alt werden und in seinem bekannten Lesesessel auch im Rentenalter noch Platz nehmen. "Aber das Leben schreibt manchmal andere Geschichten", so Schneider. Den Lesesessel hat er mit nach Chemnitz genommen und den Büchern bleibt er treu. Einerseits als Mitarbeiter von Silke Skorzus, andererseits wird er in Chemnitz ein Antiquariat eröffnen.

Buchhandlung unterliegt dem Zeitgeist

Momentan überwiegt bei Michael Schneider die Freude darüber, dass es mit "seiner Bücherwelt" in Schwarzenberg weitergeht. "Mein Herz hängt daran", so Schneider. Der gelernte Nachrichtentechniker hatte das Geschäft Anfang der 90er Jahre über die Treuhand erworben. Die Buchhandlung gehöre einfach hierher, wenngleich sich einiges geändert hat. Auch ein Buchladen unterliege dem Zeitgeist.

"Amazon berät nun mal schlecht"

"Als ich angefangen habe, war ich Grundversorger. Kinderbücher, Kochbücher, Geschichts- und Gartenbücher - die Leute hatten großen Nachholbedarf." Bücher waren - aus seiner Sicht - in der DDR Mangelware. Heute kommen die Kunden in die Buchhandlung, weil sie Beratung suchen. "Amazon berät nun mal schlecht", so Schneider, der mit Silke Skorzus aus Aue-Bad Schlema einen Glückstreffer gelandet hat. Sie fing im Herbst 2019 stundenweise bei ihm an und tritt nun als Inhaberin in seine Fußstapfen.



Prospekte & Magazine