• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Sieben Jungs an einem Tag am Auer Helios Klinikum geboren

Geburt Team der Geburtshilfe hatte alle Hände voll zu tun

Aue. 

Aue. Sieben auf einen Streich und alles Jungs - das gibt es nicht jeden Tag. Das Team der Geburtshilfe am Auer Helios Klinikum hatte gestern zwischen 0:05 Uhr morgens und 17:42 Uhr abends alle Hände voll zu tun, denn sie haben Emilio, Paul, Florian, Bruno, Paul, Ali und Kuno auf die Welt geholfen. Wie DM Andreas Süße, Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe des Helios Klinikums Aue sagt, sei es schon eher ungewöhnlich, dass sieben Kinder an einem Tag geboren werden und dann noch dazu alles Jungs: "Normalerweise sind bei den Neugeborenen die Anzahl von Jungen und Mädchen doch recht paritätisch verteilt". Der Kindersegen hat alle Beteiligten vor eine logistische Herausforderung gestellt, doch das Geburtshilfe-Team und die Mütter haben die Situation gemeistert. Für Hebammenschülerin Marie Luise, die jetzt im dritten Jahr ihrer Ausbildung steckt, ist es ein besonderer Tag gewesen - sie hat zwei Kindern mit auf die Welt geholfen, dem kleinsten mit Namen Paul (2480 Gramm und 46 Zentimeter) und dem größten mit Namen Florian (4540 Gramm und 54 Zentimeter). Medizinisch verliefen die Geburten unkompliziert. Lediglich der kleine Emilio muss noch ein paar Tage auf der Neonatologischen Station verbringen, ehe er mit seiner Mama nach Hause kann.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!