So sieht der weitere FCE-Spielplan aus

Fussball Zweitliga-Partien bis Ende November sind terminiert

Aue/Auerbach. 

Aue/Auerbach. Der neue FCE-Cheftrainer Dirk Schuster, der erst Ende August im Lößnitztal angefangen hat, hat die Punktspielpause genutzt, um sein Team - auch beim Testspiel gegen Auerbach - besser kennenzulernen. Schließlich sei es wichtig zu schauen, wie die Profis ticken. Der Weg zum Klassenerhalt ist schließlich ein langer.

Das sind die nächsten Veilchen-Gegner

Und er führt von Anfang Oktober bis Ende November über folgende Begegnungen, die die Deutsche Fußball-Liga mittlerweile fest terminiert hat. Demnach müssen die Lila-Weißen am 5. Oktober (Samstag, 13 Uhr) beim SV Sandhausen antreten. Ein weiteres Freitagspiel bestreitet das Team von Dirk Schuster am 18. Oktober ab 18:30 Uhr. Dann ist der 1. FC Nürnberg im Erzgebirge zu Gast. Genau eine Woche später (25. Oktober, 18:30 Uhr) sind die Veilchen beim SV Darmstadt 98 zu Gast. Am 2. November (Samstag, 13 Uhr) erleben die Anhänger der Lila-Weißen die Begegnung gegen den 1. FC Heidenheim. Zum Faschingsauftakt gibt es das erste Montagsspiel für den FCE. Am 11.11. ist 20:30 Uhr Anstoß beim Karlsruher SC. Das mit Spannung erwartete Spiel gegen den FC St. Pauli wird am 22. November (Freitag) 18:30 Uhr angepfiffen. Am letzten Novembertag (Samstag) sind die Erzgebirger beim VfL Bochum gefragt. Los geht es 13 Uhr.

RSV Aue veranstaltet Radfahrer-Empfang

Derweil steht das Erzgebirgsstadion am heutigen Montag aus ganz anderem Grund im Fokus. Der Radsportverein Aue bringt den Staffelstab von Riesa in die Brücken- und Sportstadt. In der Heimspielstätte des FC Erzgebirge Aue soll es für die Radfahrer einen Empfang geben. Oberbürgermeister Heinrich Kohl erhält von Markus Illmann, dem Vorsitzenden des RSV Aue, den Staffelstab.