window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen
Westsachsen

Softeis am Neukirchener Wasserschloss

Menschen Das Herz von Paul Bischof schlägt auch für die Gastronomie

Neukirchen. 

Neukirchen. Ende März hat Paul Bischof eine Softeisbude an der Einfahrt zum Wasserschloss Klaffenbach eröffnet. Jeden Freitag ab 14:30 Uhr und samstags sowie sonntags ab 13 Uhr ist der Verkaufsstand bis zum Einbruch der Dunkelheit geöffnet. Zur Auswahl stehen immer zwei verschiedene Sorten Softeis, verschiedene Heiß- und Kaltgetränke sowie auch Süßigkeiten. Aufgrund der aktuellen Corona-Beschränkungen dürfen zur Zeit noch keine Sitzmöglichkeiten angeboten werden.

Jedes zehnte Softeis gratis

Um Kunden anzulocken, gibt es auch ein Bonussystem, bei dem es jedes zehnte Softeis gratis gibt. Paul Bischof ist kein Neuling in der Gastronomie. Der 22-Jährige machte sich 2018 mit einem Barservice für Konferenzen, Geburtstage und Hochzeiten selbstständig. Im gleichen Jahr begann er parallel dazu ein Studium als Grundschullehrer. "Der Unterricht fand seit Frühjahr vergangenen Jahres ausschließlich digital statt. Seitdem wohne ich wieder in Neukirchen und brauchte neben dem Studium wieder eine Arbeit, die mich fordert. Ich wollte wieder in die Gastronomie, aber musste etwas finden, was trotz der Corona-Beschränkungen funktioniert", sagt Paul Bischof. Da der Sommer vor der Tür steht, kam er auf die Idee des Softeisverkaufs. Ursprünglich wollte er mit einem Verkaufsmobil zu verschiedenen Standorten fahren. Dafür wären der bürokratische Aufwand sowie die zusätzlichen Anschaffungskosten allerdings zu hoch gewesen. Um seine Idee in die Tat umzusetzen, hat sich Paul Bischof mit Arno Roscher von der Firma "Abenteuer Kompass" und Celine Lubojanski vom Café am Stern zusammengetan. Die beiden haben ihm beim Bereitstellen von Angestellten und der Verkaufsbude geholfen.