• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Spring- und Dressurturnier in Dorfchemnitz ist ein voller Erfolg

Sport Reiten Veranstalter zeigen sich zufrieden

Dorfchemnitz. 

Dorfchemnitz. Das dreitägige Spring- und Dressurturnier des Reit- und Fahrvereins Dorfchemnitz ist auf sehr positive Resonanz gestoßen. Vereinschef Silvio Weiß spricht von einem vollen Erfolg: "Das Turnier ist gut angenommen worden. Wir hatten viele Zuschauer." Und das nicht nur von sportlicher Seite, sondern auch beim Rahmen-Programm, sprich im Festzelt, beim Gottesdienst und auf dem angeschlossenen Bauernmarkt mit Landmaschinen-Ausstellung. "Das war die große Überraschung für uns, dass nach der Coronazeit die Veranstaltung im Ganzen von der Bevölkerung so gut angenommen worden ist", so Weiß, der in Summe von rund 3.000 Besuchern spricht.

Viele Reiter sind angereist

Sportlich sei das Turnier so gelaufen, wie man sich das vorgestellt hat. In Dorfchemnitz sind unter anderem die Sächsischen Amateurmeisterschaften im Springen und in der Dressur ausgetragen worden und auch im Rahmen der großen Tour seien gute Reiter angetreten, so Weiß. Auch regional gesehen spricht der Vereinschef von einem attraktiven Starterfeld: "Wir haben stellenweise den Zeitplan nicht einhalten können, da so viele Reiter angereist sind und ihren Startplatz eingelöst haben. Allein am Samstag und Sonntag hatten wir jeweils über 300 Startplätze." Gemeldet hatten im Vorfeld 300 Reiter aus ganz Sachsen - in Summe hat es beim Turnier gut 1.100 Starts gegeben bei Prüfungen der Klasse E bis S*.

Mehrere Veranstaltungen in Zukunft

Dorfchemnitz ist zudem eine Station des Erzgebirgscups, der insgesamt sechs Qualifikationsturniere umfasst. Die Meisterschaft ist im September in Großolbersdorf. Heiko Wolf ist als Richter beim Turnier dabei gewesen: "Je nach Klasse waren die Leistungen des Reiter auf ansprechendem Niveau." Kristian Sieber vom RFV Seifersdorf spricht von einem super vorbereiteten Turnier seitens der Veranstalter: "Meine eigene Leistung hätte besser sein können. Es gab einige Patzer, aber die Pferde sind gut gegangen."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!