• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Trockenheit spitzt sich in Sachsen erneut zu: Straßengraben bei Meinersdorf in Brand

Blaulicht Vermutlicher Auslöser war eine weggeworfene Zigarette

Meinersdorf. 

Meinersdorf. Die Trockenheit sorgt aktuell erneut für eine steigende Waldbrandgefahr in Sachsen. Am Ortsausgang Meinersdorf im Erzgebirgskreis geriet am Sonntagmittag der Straßengraben an der Jahnsdorfer Straße in Brand. Vermutlich war eine achtlos weggeworfene Zigarette der Auslöser des Brandes. Durch leichte Windböen konnte sich der Brand rasch ausbreiten. Gleich an zwei Stellen brannte der Straßengraben. Dank einer ungünstigen Windrichtung wurde der Brand, weg von einem nahe gelegenen Feld in Richtung der Straße getrieben. Neben den Kameraden der Feuerwehr Meinersdorf, kamen auch die Kameraden der Feuerwehr Thalheim zum Einsatz. Mit zwei Löschgruppenfahrzeugen gelang es den Kameraden die zwei Brandherde rasch zu löschen und eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Im Einsatz waren 19 Kameraden. Die Polizei dokumentierte den Brand.

Hohe Brandgefahr in Deutschland

In den nächsten Tagen bleibt uns das sommerliche Wetter erhalten. Erst am Donnerstag könnte es wieder Niederschlag geben. Aktuell gilt im Landkreis Erzgebirgskreis die Waldbrandstufe 2. In Teilen Norden von Sachsens, bereits die Warnstufe 3 und an der Grenze zu Brandenburg, die vorletzte Waldbrandwarnstufe 4 von 5.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!