• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Umnutzung von zwei Etagen der Pestalozzischule

Vorhaben Papierarchiv für Grundbuchamt soll entstehen

Aue. 

Aue. In der denkmalgeschützten Pestalozzischule in Aue sollen das 1. und 2. Obergeschoss im kleinen Seitenflügel umgenutzt werden. Ein entsprechender Bauantrag liegt der Stadt Aue-Bad Schlema vor. Der Stadtentwicklungsausschuss Aue- Bad Schlema hat dem Vorhaben zugestimmt. Genutzt werden sollen die Räumlichkeiten als Papierarchiv für das benachbarte Grundbuchamt. Das Schulgebäude an der Schwarzenberger Straße in Aue wird im Erdgeschoss sowie im Mittelteil durch die Grundschule Johann Heinrich Pestalozzi genutzt. Das Archiv soll in bislang ungenutzte Räume im Nordflügel des Gebäudes eingerichtet werden, laut dem vorliegendem Antrag. In Summe, 1. und 2. Obergeschoss, ist die Rede von 591,7Quadratmetern Nettogrundfläche. Im Wesentlichen umfasst das Vorhaben Maßnahmen bezüglich der Anforderungen an den vorbeugenden baulichen Brandschutz gemäß Brandschutzkonzept. Hinzu kommen Maßnahmen im Bereich Lüftung, Klimatisierung und Sanitäranlagen. Außerdem soll eine Erweiterung der Einbruchmeldeanlage und der Brandmeldeanlage erfolgen. Erschlossen werden soll das geplante Archiv über den nördlichen Treppenraum, der vom Schulhof aus erreichbar ist. Die Erschließung der Grundschule ist über den südlichen Treppenraum möglich.



Prospekte