• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Update zu Crash auf der B174: Mehr als 20.000 Euro Sachschaden

Blaulicht Straße war gesperrt

Großolbersdorf. 

Am Freitag ereignete sich gegen 15.30 Uhr auf der B174 bei Großolbersdorf auf regennasser Fahrbahn ein Unfall zwischen vier Fahrzeugen. Nach ersten Informationen wurden drei Personen verletzt. Es entstand sehr hoher Sachschaden. Zur Unfallaufnahme musste die Straße gesperrt werden.

Die B174 war am Freitagnachmittag nach wochenlangen Bauarbeiten erst wieder für den Verkehr freigegeben worden.

 

Update, 2. Juli, 10 Uhr: Die Polizeidirektion Chemnitz teilt mit: "Am Freitagnachmittag drohte auf Höhe der Einmündung Zschopauer Straße/ Halfterhäuser eine Esche auf die Fahrbahn der B 174 zu kippen. Aufgrund dieser Gefahrenlage entstand in diesem Bereich ein Rückstau. Eine 22-jährige Ford-Fahrerin befuhr zu diesem Zeitpunkt mit ihrem PKW die B 174 aus Richtung Zschopau kommend in Richtung Marienberg. Auf Höhe der Einmündung Zschopauer Straße/ Halfterhäuser fuhr diese dann auf einen staubedingt haltenden PKW Dacia (Fahrer: 47) auf. In der Folge wurde der Dacia auf einen PKW VW (Fahrerin: 33) und dieser auf einen LKW Renault (Fahrer: 30) geschoben. Dabei wurden die Ford-Fahrerin und der Dacia-Fahrer schwer sowie die 47-jährige Beifahrerin im Dacia leicht verletzt. Die Verletzten wurden durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht. Im Rahmen der Unfallaufnahme musste die Bundesstraße an der Unfallstelle über drei Stunden voll gesperrt werden. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 21.500 Euro."

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!