Vizemeisterschaft für Schneeberger in Sicht

Supercross Wer sich die Krone aufsetzen kann, klärt das Finale im ADAC SX Cup

vizemeisterschaft-fuer-schneeberger-in-sicht
Die Chancen des Schneebergers Dominique Thury (re) auf den SX1-Vizemeister stehen gut. Foto: Thomas Fritzsch

Schneeberg/Dortmund. Fans des ADAC Supercross Dortmund erwartet von Freitag bis Sonntag ein spannendes Wochenende in der Westfalenhalle. Mit dem Finale biegt der ADAC SX Cup auf die Zielgerade ein. Und seit einem Jahrzehnt ist in der Westfalenhalle im monarchischen Kampf ein Duell zwischen den USA und Frankreich entbrannt.

Superstar Tyler Bowers führt die Gesamtwertung an

In sämtlichen der drei Klassen SX1, SX2 und SX3 stehen die Titel-Entscheidungen noch aus. Als einzige Supercross-Veranstaltung führt sie über drei Tage. Doch auch was das Preisgeld angeht, ist das Finale bestens dotiert, denn es werden zusätzlich die Titel "König", "Prinz" sowie "Kleiner Prinz von Dortmund" vergeben, die an die besten drei Fahrer aller drei Veranstaltungstage gehen und Sonntagnachmittag als krönender Abschluss geehrt werden.

Superstar Tyler Bowers ist der aussichtsreichste Kandidat auf den Gesamtsieg in der Königsklasse SX1. Der US-Amerikaner gewann bereits Anfang Dezember den ADAC Sachsen Supercross in der Chemnitzer Arena. An beiden Abenden war der 26-jährige Kalifornier schnellster Fahrer und wiederholte damit seinen Erfolg aus dem Jahr 2012.

Schnappt Dominique Thury sich die Krone?

Vor dem Finale in Dortmund führt Bowers, der beim Auftakt in Stuttgart Rang 4 belegte, die Gesamtwertung in der großen Klasse mit stolzen 27 Punkten Vorsprung an, vor dem Schneeberger Dominique Thury (59 Punkte) und Cedric Soubeyras aus Frankreich (54 Punkte), Sieger des Auftaktrennens in Stuttgart. Thury indes hat sich viel vorgenommen. Wird es dem 24-jährigen Lokalmatador vom Kölner Team Diga Progross gelingen, sich die Krone in Dortmund aufzusetzen? Der letzte Deutsche, dem dies gelang, war 1988 Harald Ott.

Doch da müsste der US-Amerikaner schon patzen. Entscheidend ist für Thury, sich den Vizetitel zu sichern, denn der Franzose Cedric Soubeyras, der Chemnitz ausließ, ist ihm dicht auf den Fersen.