• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
Sachsen

Weihnachtsmann unterwegs in Amtsberg: Vereine sorgen für schöne Bescherung

Weihnachtradition Kinder aller Ortsteile dürfen sich über Geschenke freuen

Amtsberg. 

Amtsberg. Dank des Engagements mehrerer Vereine hat es der Weihnachtsmann doch noch nach Amtsberg geschafft. Der Besuch drohte auszufallen, denn mit der Absage des Anschiebens der Pyramide sowie der Weihnachtsmärkte in den verschiedenen Orte, fehlte eine entsprechende Veranstaltung. "Sonst haben die Kinder immer dort Geschenke bekommen", berichtet Bürgermeister Sylvio Krause. Dank ehrenamtlicher Helfer kam es aber trotzdem auch in diesem Jahr zu einer Bescherung, denn Vereinsmitglieder ergriffen in der Woche vor dem vierten Advent die Initiative.

In verschiedenen Fahrzeugen unterwegs

"In den Ortschaftsräten hatte man sich vorher zu diesem Thema Gedanken gemacht", so Krause. Heraus kam ein zentraler Termin, an dem sich Vertreter verschiedener Vereine auf den Weg machten. Schickte der Kulturverein von Schlösschen gleich drei Weihnachtsmänner auf dem Anhänger eines Traktors durchs Dorf, so wurde der beliebte Mann mit der roten Kutte - passend zur Farbe - in Weißbach von der Freiwilligen Feuerwehr zu den Kindern gebracht. Besonderes Flair herrschte auch in Dittersdorf. Zwar wurde der Weihnachtsmann nicht von Rentieren gezogen, dafür aber von einem Pferdegespann.

Gemeinde gibt Zuschuss

"Die Aktion kam sowohl bei den Kindern als auch bei den Eltern sehr gut an", berichtet Krause, der den Vereinen für ihre Unterstützung dankte. Dabei blieb es nicht bei Worten, denn der Gemeinderat beschloss in seiner letzten Jahressitzung die finanzielle Unterstützung der Vereine. Da sie diesmal keine Stände in der Adventszeit aufbauen konnten, um durch den Verkauf von Glühwein und Speisen Geld einzunehmen, hatten sie sich den Zuschuss in den Augen der Kommune redlich verdient. "Durch die Tour der Weihnachtsmänner konnten wir die Tradition der Weihnachtszeit erhalten", betont der Bürgermeister.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!