• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

Wölfe sind doppelt auswärts gefordert

Eishockey Schönheider spielen heute und morgen in Berlin

Schönheide. 

Schönheide. In der Eishockey Regionalliga Ost wird es am Wochenende spannend, denn die Top 3 der Liga stehen auf dem Eis. Die Schönheider Wölfe, mit einem Spiel weniger stehen auf Platz 2 hinter FASS Berlin.

 

Schönheider Wölfe treffen auf FASS Berlin

Heute 19 Uhr treffen diese beiden Teams im Erika-Heß-Eisstadion in Berlin aufeinander. Die Schönheider treffen auf eine Mannschaft, die seit Ende der Vorbereitung interimsmäßig von Christopher Scholz betreut und von FASS-Urgestein Patrick Czajka trainiert wird. Ein Blick auf die bisherige Bilanz der Akademiker zeigt, dass diese mit vier Siegen in die neue Spielzeit gestartet sind. Wölfe-Coach Sven Schröder erwartet ein enges Spiel.

 

Spiel am Sonntag gegen die Eisbären Juniors

Am morgigen Sonntag geht es für die Schönheider Wölfe dann zu den Eisbären Juniors - 16 Uhr geht's los im Wellblechpalast bei den derzeit Drittplatzierten, die erst seit der Spielzeit 2019/2020 in der Regionalliga Ost spielen. Das Team um Trainer Phillip Richter ist mit zwei Siegen in diese Saison gestartet und hat sich schnell als kleiner "Angstgegner" für die Wölfe entwickelt, die in bisher drei Spielen ungeschlagen sind. Bisher haben die Schönheider drei Partien gegen die Juniors bestritten und bis dato waren es immer enge Spiele, welche die Erzgebirger für sich entscheiden konnten. Selbst wenn die Vorzeichen demnach gut stehen, sind sich die Wölfe bewusst, dass es gegen die Eisbären Juniors kein Spaziergang wird, sondern ein hartes Stück Arbeit genauso wie tags zuvor gegen FASS Berlin. Sven Schröder weiß genau, dass beide Spiele durch Kleinigkeiten entschieden werden können.