Zeugen gesucht: Was ist auf der Fahrt nach Börnichen passiert?

Polizei Ermittlungen zu vier Tatbeständen wurden aufgenommen

Börnichen. 

Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort, gefährlicher Körperverletzung, Nötigung sowie gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermitteln die Beamten des Polizeireviers Marienberg. Am gestrigen Mittwoch gegen zirka 18.45 Uhr befuhren ein PKW Audi (Fahrer: 49) und ein PKW Opel (Fahrer: 33) die S223 von Augustusburg nach Börnichen. Nach gegenwärtigem Kenntnisstand wollte der Opel-Fahrer den vor ihm fahrenden Audi überholen. Aufgrund des Fahrverhaltens des Audi brach der Opel-Fahrer sein Vorhaben jedoch mehrfach ab.

Allerdings kam es am Ortseingang Börnichen beinahe zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen. Als der Opel-Fahrer anhielt, um den Audi-Fahrer zur Rede zu stellen, kam es zu einer Berührung mit dem zu Fuß gehenden Opel-Fahrer und dem Audi. In der Folge stürzte der 33-Jährige und erlitt leichte Verletzungen. Der Audi-Fahrer fuhr danach davon, konnte jedoch ermittelt werden. Zeugen, die Angaben zur Fahrweise der beiden Beteiligten, auch auf dem Weg nach Börnichen, machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 03735 606-0 im Polizeirevier Marienberg zu melden. Wer hat den Vorfall in Börnichen gesehen? Wie kam es zu dem Anstoß zwischen dem PKW Audi und dem Opel-Fahrer?