window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen
Mittelsachsen

Zöblitzer Fußballer feiern 100. Geburtstag

Jubiläum Festumzug und symbolischer Anstoß erinnern an die Gründung im August 1921

Zöblitz. 

Zöblitz. Ausgiebig werden die Fußballer des VfB Zöblitz das 100-jährige Bestehen ihres Vereins erst im Sommer 2022 feiern. Wegen der Corona-Pandemie ist die Festwoche verschoben worden. Doch natürlich wurde der eigentliche Termin des runden Geburtstags genutzt, um in kleinerer Runde der Historie gerecht zu werden. Mit Fahnen und alten Trikots geschmückt sowie Vereinslieder singend gab es einen Festumzug zum örtlichen Schützenhaus, wo der Verein am 19. August 1921 gegründet worden war. Obwohl der dortige Sportplatz nicht mehr existiert, war ein kleines Spielfeld abgesteckt worden, auf dem als Zeichen für den Beginn ein symbolischer Anstoß vollzogen wurde.

Abstecher ins Maracana-Stadion

Mit Klaus Eller, Dieter Frei, Karl-Heinz Schlieder und Gerhard Oettel vollzogen vier Urgesteine des Vereins den symbolischen Akt. Zuvor hatte der VfB-Vorsitzende Mirko Bilz eine Rede gehalten, in der er die Geschichte kurz Revue passieren ließ und vielen Beteiligten für das enorme Engagement dankte. Was folgte, war ein gemütliches Beisammensein, bei dem Dieter Frei trotz seiner mittlerweile 81 Jahre noch einmal seine Moderationskünste unter Beweis stellte. "Herzlich willkommen aus dem Maracana-Stadion": So begann sein Live-Kommentar zu einem unvergesslichen (imaginären) Spiel, in dem sich eine Zöblitzer Auswahl trotz Rückstandes doch noch gegen Brasilien durchsetzte und den WM-Titel gewann.

Für die Zukunft gut aufgestellt

Auch wenn der VfB aktuell nur in der Kreisliga spielt, so blickt der Verein optimistisch in die Zukunft. "Wir verfügen über eine sehr junge Mannschaft, sind also für die kommenden Jahre gut aufgestellt", sagt Frei. An große Zeiten wie den 1977 erkämpften Aufstieg in die Bezirksklasse oder den Bezirksliga-Aufstieg (2005) könne also durchaus wieder angeknüpft werden. Zugleich hebt Frei die soziale Komponente hervor, denn auch abseits des Rasens habe der Verein immer für viele Menschen eine Rolle gespielt, wie beispielsweise die Sommer-Filmfesttage in den späten 1970er-Jahren zeigen. Auch heute noch stehe der VfB für Zusammenhalt, wie beim Geburtstag wieder einmal deutlich wurde.