• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zwei Motive in einem künden von der Zeit vor der Wende

Deko Neuartiger Schwibbogen mit Wendemotiv

Deutschkatharinenberg. 

Deutschkatharinenberg. Noch rechtzeitig vor dem Tag der Deutschen Einheit hat die Firma Weigla einen neuen Wende-Schwibbogen fertig gestellt. Wende ist dabei im doppelten Sinne zu sehen. Zum einen lässt er sich tatsächlich Wenden. Im Mittelpunkt steht der Checkpoint Charlie genannte Berliner Grenzübergang in der Friedrichstraße. Eine Seite offeriert den Blick aus Richtung Osten, die andere lässt den Betrachter auf die westdeutsche Ansicht schauen. Der Wendebogen erinnert außerdem an die politische Wende im Osten Deutschlands, die schließlich in die deutsche Einheit mündete.

Ideenfindung zum Schwibbogen

"Die Idee dazu kam uns im Team. Wir wollten etwas machen, dass sowohl ein bisschen DDR-Nostalgie beinhaltet und gleichzeitig auf das Unrecht in der überwundenen DDR hinweist", sagte Jane Kaden. Sie arbeitet in dem Deutschkatharinenberger Unternehmen als Marketing- und Vertriebsleiterin.

Geschichtlicher Hintergrund

Der Checkpoint Charlie bildete während des Kalten Krieges mehrfach einen Brennpunkt der Weltgeschichte. Daher eignete er sich thematisch vortrefflich als Kulisse für den Wendebogen. Hier wurden unter anderem Spione und Gefangene ausgetauscht. Hier standen sich sowjetische und amerikanische Panzer gegenüber.

Als die Mauer fiel, lagen sich hier Ost- und Westdeutsche jubelnd in den Armen. Menschen, die einander nicht kannten und in völlig verschiedenen Systemen aufgewachsen waren, feierten gemeinsam.

Was auf dem Bogen zu sehen ist:

Mit Trabis und Wartburgs fuhren die Ostdeutschen durch den einst nur nach Aufforderung passierbaren Grenzposten, der nun faktisch keiner mehr war. Die Schwibbögen zeigen auch typische Fahrzeuge aus der Zeit des gespaltenen Deutschlands. Hierzulande zählten damals Simson-Schwalben und der Barkas B1000 zum Alltag. Im Westen Deutschlands startete der "Volkswagen Typ 2 T1" als "Bulli" seinen Lauf. Auf ostdeutscher Seite markiert ein Grenzsoldat in Uniform sowie einer der typischen Grenztürme das Ende und die Unpassierbarkeit des Staatsgebietes. "Drüben" grüßt Udo Lindenberg in Anzug und Hut. Selbstverständlich ist der Wendebogen beleuchtet. Es gibt ihn ausschließlich im Web-Shop der direkt im Werksverkauf in Deutschkatharinenberg.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!