• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Zwönitz: Boogie-Woogie-Bundesjugendcamp einmal anders

Tanz Zwönitz ist einer der Standorte fürs 1. Bundes-Online-Livecamp

Zwönitz. 

Zwönitz. In diesem Jahr ist alles etwas anders als geplant. Das trifft auch auf das Boogie-Woogie Bundesjugendcamp zu. Dieses Event haben die Yellow Boogie Dancer aus Zwönitz ins Erzgebirge geholt.

Verzicht ist keine Option

Eigentlich sollte das Ganze Freitag bis Sonntag in Zwönitz laufen. Doch die Corona-Krise macht den Tänzern einen Strich durch die ursprüngliche Rechnung. Ganz verzichten muss man dennoch nicht. So startet diesen Sonntag das 1. Bundes-Online-Livecamp von 9:30 bis 16 Uhr mit Workshops in den verschiedenen Klassen und der 1. Hybrid-Online-Cup, wo Paare bis maximal 26 Jahre teilnehmen können, läuft dann in der Zeit von 16 bis 17:30 Uhr. Ausrichter ist der Bayrische Rock'n'Roll- und Boogie-Woogie-Verband und die Zwönitzer sind eingebunden.

Mit Königsbrunn, Nürnberg, Zwönitz und Dresden gibt es insgesamt vier Standorte, wo trainiert wird und namhafte Trainer vor Ort vor der Kamera stehen. Das Ganze geht live online.

Alle Altersklassen vertreten

Durch die digitalen Möglichkeiten kann das Camp für Jugendliche und Erwachsene angeboten werden. Die Bewertung des Hybrid-Online-Cups erfolgt online übers Internet- es gibt eine Jurywertung und eine Publikumswertung. Die Tanzpaare müssen beim Cup verschiedene Aufgaben tänzerisch umsetzen. Es tanzen alle Altersklassen in einer Wertungsgruppe. In Zwönitz nutzt man die Niederzwönitzer Sporthalle und die Sporthalle der Katharina-Peters-Oberschule.

Wie Vereinschef Jörg Rudolf erklärt, sei es in der aktuellen Situation die größte Herausforderung, alles auf Abstand machen zu müssen. Ein zweiter Punkt sei der Umgang mit der Technik.